Frage von liebelein1968, 81

Studium abgebrochen, bekomme 400 Euro Unterhalt, Kindergeld und habe einen 450 Euro Job, lebe zuhause und bleibe eingeschrieben, mach ich mich Strafbar?

Hallo...ich bin 19 Jahre alt und habe mein Studium nach 6 Wochen abgebrochen...ich bin weiterhin eingeschrieben und habe auch nicht vor das zu ändern..ich habe einen 450 Euro Job und bekomme von meinem Vater 400 Euro Unterhalt und zusätzlich Kindergeld...vielleicht beginne ich im August eine Ausbildung..bzgl. des beziehen von Kindergeld...mache ich mich da Strafbar?

Antwort
von Primus, 54

Enno hat Deine Situation ja schon so gut es geht auseinanderklamüsert.

 Mit dem Kindergeld ist es so, dass es weitergezahlt wird, solange Du immatrikuliert bleibst.

Es reicht schon aus, wenn du einfach der Behörde dann die Zulassung zum neuen Studiengang sendest oder aber den Ausbildungsvertrag vorlegst. 

Kommentar von EnnoWarMal ,

"lebe zuhause" hab ich vergessen zu bewerten.

Das ist natürlich auch keine Straftat. Mich würde in dem Zusammenhang aber interessieren, wo man denn sonst lebt, wenn nicht zu Hause. Machen das nicht fast alle Leute so?

Kommentar von Primus ,

Wenn man es genau nimmt - eigentlich schon ;-))

Antwort
von EnnoWarMal, 52

"mache ich mich da Strafbar?"

Wollen mal sehen:

"ich bin 19 Jahre alt" --> keine Straftat

"habe mein Studium .. abgebrochen" --> keine Straftat

"ich bin weiterhin eingeschrieben und habe auch nicht vor das zu ändern" --> hab ich nicht verstanden, was ist mit "eingeschrieben" gemeint?

"ich habe einen 450 Euro Job" --> keine Straftat

"bekomme von meinem Vater 400 Euro Unterhalt" --> keine Straftat

" und zusätzlich Kindergeld" --> hier wird es undeutlich. Was ist gemeint? Du hast selber Anspruch auf Kindergeld, weil du ein Kind hast? Oder du bekommst von deinem Vater/deinen Eltern deren Anspruch auf Kindergeld?

Im ersten Fall besteht der Anspruch weiter, denn das Kind hast du ja immer noch. Gründe, die einen Anspruch verneinen könnten (Volljährigkeit des Kindes) kann man mei deinem Alter wohl ausschließen. --> keine Straftat.

Im letzteren Fall ist es auf deiner Ebene kein Kindergeld, sondern Unterhalt. Zum Unterhalt siehe oben.

"vielleicht beginne ich im August eine Ausbildung" --> keine Straftat

Fazit:Ich kann hier nirgendwo eine Straftat entdecken.

Zu prüfen wäre hier allerdings, ob dein Vater/deine Eltern Anspruch auf Kindergeld haben. Aber dazu gibt der Sachverhalt leider nichts her.

Kommentar von Snooopy155 ,

Eine Exmatrikulation an einer Uni findet erst statt, wenn Plichtprüfungen oder Pflichtvorlesungen nicht mehr nachgewiesen werden können oder wenn man sich selbst nicht mehr für das Folgesemester rückmeldet oder die Höchststudiendauer überschritten wurde. Kindergeld bekommen Deine Eltern nur, solange Du eine Ausbildung nachweisen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten