Frage von hadrei, 61

Studienkosten für Erststudium - nachträglicher Verlustvortrag?

Hallo allerseits, ich mache mit unserer Tochter die erste Steuererklärung nach dem Studium. Dazu habe ich gelesen, dass Studienkosten auch noch bis zu 7Jahre nachträglich als Werbungskosten per Verlustvortrag geltend gemacht werden können, bzw. dass dies ein vor dem Bundesverfassungsgericht noch anhängiges Verfahren sei. Dies gelte aber nur dann - so habe ich es verstanden - wenn in den betreffenden Jahren keine Steuererklärung abgegeben worden war. Das war nicht durchgehend, aber in einzelnen Jahren der Fall.

Frage: Kann / soll sie dennoch für alle 7 zurückliegenden Jahre nachträglich noch einen Verlustvortrag beantragen?

Link zum Thema:

https://taxfix.de/steuertipps/kann-ich-mein-erststudium-von-der-steuer-absetzen/

Danke und Gruß

hadrei

Antwort
von EnnoWarMal, 45

Ist denn Murmeltiertag?

Das Thema wird hier etwa einmal alle zwei Wochen ausgewalzt.

Beispiele:

https://www.finanzfrage.net/frage/student-verlustvortrag-nachtraeglich-moeglich-...

https://www.finanzfrage.net/frage/verlustvortrag-studium-rueckwirkend-moeglich--...

https://www.finanzfrage.net/frage/rueckwirkende-steuererklaerung-und-verlustvort...

https://www.finanzfrage.net/frage/wie-kann-ich-meine-vorweggenommenen-werbungsko...

In deiner Darstellung kann ich keine Sachverhalte erkennen, die eine neue Antwort erfordern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten