Frage von chrisacacias, 6

Studienkosten Ausland - Einkommenssteuer

Hallo,

folgende Situation:

Gearbeitet für 4 Jahre Dann Studium in Frankreich (2014-2016) Zahlung von 20.000 Euro Studiengebühren fällig Anfang des Studiums

Kann ich nun auch eine Einkommenssteuererklärung abgeben und quasi Minus am Ende haben?

Wenn ja, wie muss ich das angeben?

Vielen lieben Dank!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 6

In dem Jahr in dem Du die Studiengebühren gezahlt hast, könntest Du einen Verlust gemacht haben. kommt einfach drauf an, was Du in dem Jahr an Einnahmen hattest.

Wenn ja, wie muss ich das angeben? ja, wie muss ich das angeben?

Einfach in die Anlage "N" bei Werbungskosten eintragen.

Dazu gehören auch die Kosten für Literatur, evtl. die Abschreibung für einen PC, Studienmaterial usw.

Es kann dann dieser Verlust auf 2013 zurück, oder auf spätere Jahre vorgetragen werden.

Wo ist denn Dein Wohnsitz? Bist Du in 2014 für das Studium nach Frankreich umgezogen? Dann könnten die Vorschriften für die Wegzugbesteuerung greifen.

Dein Sachverhalt ist etwas dünn.

Kommentar von jowaku ,

> Dazu gehören auch die Kosten für Literatur, evtl. die Abschreibung für einen PC, Studienmaterial usw.

Ggf. auch Fahrten und Miete

Antwort
von Angelsiep, 5

Ja, du kannst Minus haben.

Das sind dann vorweggenommene Werbungskosten.

Soweit das Prinzip.

Aber wenn du in 2014  z. B. noch 8000 € verdienen würdest,

hättest du nur 20000 - 8000 = 12000 vorweggenommene Werbungskosten.

Verdienst du dann 2016 wieder z. B. 10000 € würdest du sowieso fast keine Steuer bezahlen, aber 10000 von den 12000 würden verrechnet.

Für 2017 wären dann  in diesem Fall nur noch 2000 € Werbungskosten übrig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community