Frage von nikischlicki, 60

Ein Student mit Minijob möchte ein Gewerbe gründen und erst mal keinen Lohn auszahlen, wie ist die Auswirkung auf Steuer/Versicherung?

Hallo, ich bin Student, familienversichert (bin noch 1 Jahr berechtigt) und habe einen Geringfügige Beschäftigung Minijob (450€ mtl). Nun möchte ich eine Unternehmergesellschaft (Mini GmbH) gründen und wollte erfahren was passiert, wenn wir da tatsächlich Gewinn machen. Gibt es die Möglichkeit auch als eventueller Geschäftsführer sich selbst keinen Lohn auszuzahlen um die 450€ Grenze für Familienversicherung und auch Geringfügige Beschäftigung erstmal nicht zu überschreiten?

Weitere Frage: ist man als Gesellschafter einer UG automatisch Sozial- und Krankenversicherungsverpflichtet, wenn man nicht Angestellter ist? Zwei der Gesellschafter kommen aus Polen und haben dort normale Arbeitsverträge und dementsprechende abgaben bzw. deren Arbeitgeber. Verändert sich im Falle einer Gewinnanteilsausschüttung ausser der Einkommensteuer.

Antwort
von EnnoWarMal, 32

"was passiert, wenn wir da tatsächlich Gewinn machen"

Gewinn zu machen ist ja eigentlich das Bestreben jeder Unternehmung. Was soll da passieren?

Ein Viertel davon wird in die Rücklage eingestellt. Der Gewinn wird versteuert. Es kann was ausgeschüttet werden. Mehr passiert da nicht.

"Gibt es die Möglichkeit auch als eventueller Geschäftsführer sich selbst keinen Lohn auszuzahlen"

Was ist ein "eventueller GF"? Also wenn ich irgendwo GF war, hab ich das immer noch gemerkt.

Abgesehen davon muss man als GF nicht zwingend Arbeitnehmer der Gesellschaft sein. 

"ist man als Gesellschafter einer UG automatisch Sozial- und Krankenversicherungsverpflichtet"

Schöne Idee. Auf diese Weise käme jeder, der eine Siemens-Aktie hält, zur KV-Pflicht. Solltest du mal ins Gesetzgebungsverfahren einbringen. 

Also... nein.

"Zwei der Gesellschafter kommen aus Polen und haben dort normale Arbeitsverträge und dementsprechende abgaben bzw. deren Arbeitgeber. Verändert sich im Falle einer Gewinnanteilsausschüttung ausser der Einkommensteuer."

Versteh ich jetzt nicht. Was verändert sich im Fall einer Gewinnausschüttung? Dass die Gesellschafter aus Polen kommen? Wohl kaum. Dass sie in Polen Abgaben haben? Wohl auch kaum.

Bleibt nur, dass sich deren Arbeitgeber ändern. Aber das ergibt auch keinen Sinn....

Offener Mund....

Kommentar von nikischlicki ,

Kurz gesagt: verliere ich Anspruch auf die Familienversicherung wenn die UG bei der ich Anteile habe gewinn macht? Ist Gewinn einer UG ohne Ausschüttung gleich Lohn, der die 450€ Grenze für die KV überschreiten würde. Gleiche Frage für den Steuerfreien Betrag an dessen oberer Grenze ich mit dem 450€ Minijob schon bin. 

Der Gewinn wird versteuert, aber das sind Steuern die die UG zahlt, also nicht bezüglich meiner privaten Steuern.

Eventueller GF bedeutet, dass es sein kann, dass ich GF werde. Nebenbei aber bei der bisherigen Stelle weiterhin den Minijob haben werde. Bedeutet die Funktion des GF automatisch, die UG mir Lohn auszahlen muss? Da hast du ja gemeint, es gehe auch GF ohne Lohn zu sein. Da würde wiederum bedeuten, ich würde unter den monatlichen 450€ für Steuerfrei und Familienversichert bleiben können, oder?

Hast Recht, das war eine etwas blöde Frage mit der Versicherungspflicht- die kommt dann erst auf, wenn man keine andere Stelle mehr hat und somit Selbstständig wird und aufgrund der Versicherungspflicht sich selber drum kümmern muss, auch wenn man nicht angestellter der eigenen UG ist, richtig?

Ich habe es jetzt so verstanden, dass Gewinnausschüttung nicht gleich Lohn zu verstehen ist und abgesehen von Einkommenssteuerlichen pflichten keine weiteren nach sich zieht, da man nicht angestellter ist. Dies hat dann in meinem Fall eine große Bedeutung, da ich schon dank Minijob an der Grenze des unversteuerten Einkommens bin und deshalb nichts ausschütten kann, ohne über die monatlichen 450€ zu kommen, oder? 

Kommentar von EnnoWarMal ,

"verliere ich Anspruch auf die Familienversicherung wenn die UG bei der ich Anteile habe Gewinn macht?"

Das vermag ich nicht zu sagen. Ich bin Steuerrechtler.

"Ist Gewinn einer UG ohne Ausschüttung gleich Lohn, der die 450€ Grenze für die KV überschreiten würde."

? (Fragezeichen ergänzt)

Nein. Wenn Siemens Gewinne erwirtschaftet, ist das für deren Anleger ja auch kein Lohn.

"und Familienversichert bleiben können, oder?"

Wie gesagt, ich bin Steuerrechtler. Ich weiß das nicht.

"und deshalb nichts ausschütten kann, ohne über die monatlichen 450€ zu kommen, oder?"

Keine Ahnung, kommt auf das Rechtsgebiet an. Steuerlich jedenfalls sind das ganz unterschiedliche Dinge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten