Frage von erichmeier, 50

Stornogebühren Fluggesellschaft rechtens?

Wenn man einen Flug nicht antritt bzw. storniert steht einem als Kunde gemäß § 649 BGB eine Erstattung der Kosten zu. Auf jeden Fall müssen Steuern und Gebühren erstattet werden. Die Fluggesellschaften verlangen hierbei allerdings pro Flug eine Stornogebühr von 25 bis 30 Euro, was bei günstigen Flügen die Erstattung regelmäßig unmöglich macht. Ist diese Vorgehensweise rechtens bzw. was kann man tun, um auch die - zu Unrecht einbehaltene - Stornogebühr zu bekommen?

Antwort
von Tina34, 50

http://web.de/magazine/reise/urteil-airline-flugpreis-stornierung-zurueckzahlen-...

allerdings dürfen die Airlines eine Stornogebühr einbehalten jetzt kann man sich natürlich darüber streiten was "angemessen" ist.

Antwort
von billy, 49

Eine Fluggesellschaft darf für die Stornierung von Flügen kein Bearbeitungsentgelt verlangen. Das hat das Berliner Kammergericht nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen Air Berlin entschieden. http://www.discountflieger.de/billigflieger-news/9133-airlines-stornogebuehr-fue...

Antwort
von Gaenseliesel, 47

Hallo,

stimmt, einen Anspruch auf Rückzahlung von Steuern und Gebühren besteht, wenn man einen Flug nicht antritt/ storniert. Fluggesellschaften zahlen Steuern und Gebühren z.B. an Flughafenbetreiber nur dann, wenn ein Passagier seinen Flug auch tatsächlich angetreten hat. Bei Reiserücktritt kannst du Geld zurück fordern.

lies hier weiteres:

https://www.test.de/Stornierte-Buchung-So-bekommen-Flug-Kunden-ihr-Geld-zurueck-...

K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community