Frage von MaddinOS,

Stop-Loss bei DKB Broker

Hallo zusammen,

bin grad am verzweifeln. Versuche grad bei meinem DKB-Broker-Depot einen Verkaufsauftrag mit Stop-Loss zu setzen. Ich habe jedoch bei der Gültigkeit nur die Möglichkeit - tagesgültig - monatsultimo und Datum XXX zu erfassen, die Möglichkeit bis auf widerruf ist grau hinterlegt und nicht auswählbar!

aber bedeutet das nicht, dass ich es dann immer wieder eingeben muss wenn die zeit verstrichen ist?!

auf der anderen seite gibt es nur - bestens - limit (hier stop loss ausgewählt und betrag erfasst) - und variabler handel

Mach ich irgendwas falsch oder ist es wirklich so unpraktisch?

würde mich riesig über hilfe freuen..

DANKE

Grüße Martin

Antwort
von gandalf94305,

Normalerweise sind die Ausführungsoptionen "sofort" (FOC), "tagesgültig", "bis Ultimo" und bis zu einem Datum. Was verfügbar ist, kommt auf die Börse an. Zeitlich unlimitierte Aufträge gibt es nicht. Manche Broker unterstützen auch Stop-Loss mit Limit, um sich vor zu großen Sprüngen zu schützen. Daher solltest Du die SL-Order mit einer längeren Laufzeit eingeben und dann regelmäßig prüfen. Man wird das SL-Limit ja auch ggf. mit der Zeit anpassen müssen.

Antwort
von SBerater,

unpraktisch? Das ist bei anderen Brokern nicht anders.

Eine Order kann man selten unlimitiert eingeben - bisher habe ich sowas nicht gesehen. Wieso auch? Gibt es Sinn, eine Order aufzugeben, die endlos gültig ist? Ich sehe den Grund nicht.

Wenn die Zeit verstrichen ist, dann wird die Order, wenn noch nicht ausgeführt, gelöscht.

Bestens wählt man nur bei Aktien mit sehr hohen Umsätzen.


Einige Broker und/ oder Börsenplätze bieten eine Order mit Trailing-Stop. Das ist komfortabel, weil das Limit nachgezogen wird, wenn sich der Kurs des zu verkaufenden Wertes erhöht.

Schau mal, ob das dein Broker hat.

Kommentar von MaddinOS ,

ok, danke! für mich wäre es einfach ne sicherheit um eine absicherung nach unten zu haben und es nicht passiert, dass ich es nicht mitbekomme..oder grade der auftrag abgelaufen ist

nein, leider kann das mein broker nicht!

Kommentar von SBerater ,

es gibt Broker, die versenden eine Nachricht, wenn ein Auftrag ablaufen sollte. Dann weisen sie auf eine Erneuerung hin.

Warum das m.E. keinen Sinn macht? Angenommen, du sicherst ab auf den Wert 100, der akt. Kurs ist bei 105. Dann steigt die Aktie auf 130 und fällt dann. Wäre es dann nicht sinnvoll, das Limit auf 125 nachzuziehen?

Ich sehe beim Thema Börse Akteure, die sich aktiv um ihre Investments kümmern. Das setzt voraus, dass man regelmässig alle Daten prüft und anpasst. Und das sollte mind. 1-mal im Monat passieren. Damit ist ein Limit mit ultimo+3 (was ich kenne) schon sehr "komfortabel".

Würden die Banken hier nicht automatisch löschen, wären die Broker und Börsen voll mit Limitaufträgen. Und das kostet.

Kommentar von MaddinOS ,

ja ok, das klingt völlig logisch. sehe ich grds auch gar net anders, nur ich bin einfach trotzdem von den möglichkeiten bei dem dkb-broker enttäuscht! bekomme keine mail und habe ja auch nur tagesgültig / monatsultimo bedeutet für mich jetzt einfach mir ne mtl regelmäßigkeit anzugewöhnen um es anzupassen/zu verlängern um auch wie du richtig sagst an die aktuellen kursentwicklungen anzupassen!

Kommentar von SBerater ,

manche Broker mögen eine bessere Ordermöglichkeit haben. Aber die kosten dann eben auch mehr. Ob die DKB ihren Kundenfokus bei Tradern hat? Vermutlich nicht.

Antwort
von AntwortNO1,

http://www.aktienboard.com/forum/f47/stop-loss-dkb-broker-t123921/#post2715265

Kommentar von MaddinOS ,

liegt mir doch frei an mehreren stellen zu fragen, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten