Frage von juergenbader,

stimmt es das es für grundsicherung es jetzt 50qm für eine person gibt ?

hallo,,,stimmt es das man jetzt für eine person bei grundsicherung 50 qm bekommt ? und wenn man weniger hat bekommt man dann den rest erstattet ? habe einen behinderten ausweis,,

Antwort
von HartzEngel,

Hallo juergenbader, bei der Grundsicherung werden Kosten für eine angemessene Unterkunft übernommen, angemessen von der Größe und vom Mietpreis her. Eine Einzelperson darf hierbei 45 - 50 qm bewohnen. Bei Behinderung (grade z. B. Rollstullfahrer) können -nach Absprache - noch größer wohnen. Bevor Du den Mietvertrag unterschreibst, solltest Du immer mit dem Leistungsmitarbeiter sprechen, daß dieser die Mietkosten absegnet, nicht, daß Du zu teuer wohnst, dann wird es finanziell sehr eng. Erstattet gibt es hierbei nichts, wenn jemand also nur 30 qm bewohnt und weniger für die Miete ausgibt als er dürfte, bekommt er vom Sozialamt kein Geld erstattet.

Antwort
von Privatier59,

weniger hat bekommt man dann den rest erstattet ?

Was meinst Du mit "erstattet"? Dafür, dass man nicht die volle Größe ausschöpft? Das ganz gewiß nicht. Und was die Wohnungsgrößen betrift, so hat sich im Prinzip nichts geändert. Regional unterscxhiedlich werden für Alleinstehende Wohnungsgrößen von 45 bis 50 qm als angemessen anerkannt, wobei die Miethöhe pro Quadratmeter dann aber noch das zweite Kriterium ist.

Antwort
von VirtualSelf,

Welche Wohnungsgröße in der Grundsicherung angemessen ist, schwankt von Kommune zu Kommune etwas. 45 - 50 m² sind es je nach Wohnungsbestand.

Eine Behinderung kann einen Wohnraummehrbedarf begründen, wenn bspw. eine behindertengerechte Wohnung notwendig ist.

Da der Grundsicherungsträger nur die tatsächliche (angemessene) Miete übernehmen muss, dürfen nicht ausgeschöpfte Beträge natürlich nicht ausgezahlt werden.
Wer hat dir diesen Floh ins Ohr gesetzt?

Antwort
von Juergen010,

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen ....

Deiner Frage entnehme ich, dass man bei Grundsicherung 50 qm bekommt. Das ist doch super - dann hast Du in 20 Monaten ja schon 1000 qm. Da passt dann ja ein ganzes Haus drauf. ....;-)

Wenn Dein Ausweis behindert ist, stellt sich doch die Frage warum Du da nichts unternimmst. Also ich würde mir ja einen unbehinderten Ausweis geben lassen. Vielleicht kannst Du deinen ja noch umtauschen. Frag mal beim Bürgeramt ...;-)

Sorry - musste jetzt mal sein ....LOL

Kommentar von Primus ,

:))))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community