Frage von sportsfreund, 16

Stimmt die Aussage, daß Kinderlose mehr Beitrag zur Pflegeversicherung bezahlen, ungerecht?

Ich hab gehört, daß bei der Pflegeversicherung die kinderlosen Arbeitnehmer mehr bezahlen müssen-warum ist das so- und ist das nicht ungerecht? Haben die wiederrum dann mehr Steuervorteile?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 13

Grundsätzlich müssen alle kinderlosen Mitglieder der sozialen Pflegeversicherung seit dem 1. Januar 2005 zusätzlich zu dem "normalen" Beitragssatz einen Beitragszuschlag von 0,25 Beitragssatzpunkten entrichten.

Der Beitragssatz für Kinderlose liegt seit dem 1. Januar 2013 bei 2,3 Prozent, der "normale" Beitragssatz bei 2,05 Prozent. (Bis zum 1. Januar 2013 lag der Beitragssatz für Kinderlose bei 2,2 Prozent, der "normale" Beitragssatz bei 1,95 Prozent.)

Ausgenommen sind nur kinderlose Mitglieder, die vor dem 1. Januar 1940 geboren sind, Mitglieder bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres sowie Bezieher von Arbeitslosengeld II (ALG II) und Wehr- und Zivildienstleistende. Die Gründe für die Kinderlosigkeit spielen keine Rolle, sondern es wird allein auf das Vorliegen der objektiven Tatsache abgestellt.

Antwort
von billy, 11

Ja das ist tatsächlich so und es ist nicht ungerecht weil, jeder Versicherungsnehmer einmal von der Pflegeversicherung profitiert, zumindest statistisch gesehen. Die kinderlosen VN profitieren insbesondere weil Sie keine zukünftigen Beitragszahler (Kinder) gezeugt haben.

Antwort
von SBerater, 9

Diesen Zusatzbeitrag gibt es fast schon seit 10 Jahren. Die Einführung erfolgte mit der Argumentation, dass Kinderlose indirekt weniger in die Sozialkassen einzahlen, weil sie keine Nachkommen haben, die dann wiederum unser umlagefinanziertes System stützen.

Hinzu kommt, dass in Sachen Pflege keine Kinder für die Pflege aufkommen können - finanziell wie pflegend. Das belastet das System, so die Meinung der Politik.

Antwort
von barmer, 9

Hallo.

erstmal ist es so. Es gilt auch nicht nur für Arbeitnehmer.

Es wird damit begründet, dass Kinderlose weniger für das System der Sozialversicherung getan haben, weil sie keine Beitragszahler in die Welt gesetzt haben.

Die Beiträge können sie natürlich in voller Höhe absetzen.

Viel Glück

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten