Frage von Tofu1971, 12

Stichdatum Finanzamt Schenkungsteuer

habe eine Frage aus Spanien über Schenkungssteuer und Grundwerbsteuer.

Frau X ist verheiratet mit Herrn X. Beide Spanische Nationalität und beide wohnhaft in Spanien.

Frau X hat noch ein Wohnung in Deutschland (Verkerswert 100.000 €) die sie schenkt an Herrn X. SchenkungsVertag ist schön unterzeichnet bei Notar in Deutschland, aber noch nicht in Grundbuch eingetragen, dauer ca. 3 Monate, bis dahin ist Herrn X noch kein offizieler Eigentumer. Vormerkung haben Sie auch gemacht dauer ca. 2 Wochen.

Zwischen Ehegatten ist ein Steuer Freibetrag bis 500.000 € habe ich heraus gefunden.

Können Frau und Herrn X sich zum Beispiel in 3 Woche scheiden lassen? Welche Stichdatum hantiert FA der Tag dass Notarieller Vertrag unterzeichnet ist oder der Tag von Eintrag in Grundbuch, die übliche 3 Monate.

Worauf sollten wir noch mehr achten?

Bin gespannt ob jemand die Frage beantworten kann. Mein eigene Steuerberater ist 3 Woche nicht da und habe telefoniert aber keine kann mehr etwas klarheit bringen.

Danke im Voraus.

Jo

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von EnnoBecker, 12

Was im Grundbuch eingetragen wird und was nicht, bestimmt das Grundbuchrecht. Du aber fragst nach dem Steuerrecht. Das sind verschiedene Dinge.

Grundsätzlich gilt hier das Verpflichtungsgeschäft, also der notarielle Vertrag. Wird aber das Verpflichtungsgeschäft letztlich nicht vollzogen, beispielsweise weil bestimmte Voraussetzungen fehlen (zB Negativbescheinigung von jemandem, der ein Vorkaufsrecht hat), dann ist die Schenkung im Ergebnis nicht erfolgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten