Frage von Dorrit,

Steuerpflicht in D - Wegzug nach GB, nach zwei Jahren zurück nach D

Hallo,

kämpfe mich gerade durch die Unterlagen -

ich bin Deutsche und im Mai 2010 nach GB umgezogen dort habe ich bis Ende Juni 2012 gearbeitet. Im Juli 2012 habe ich dann wieder eine Tätigkeit in D aufgenommen. Ich war die gesamte Zeit über vollzeit beschäftigt und muss nun die Steuererklärung für das Jahr 2010 nachreichen sowie die Erklärung für 2012 aufsetzen. Ist mein Einkommen in GB für diese erklärungen relevant? Ich hatte meinen Wohnsitz immer dort wo ich gearbeitet habe, auch wenn ich mich in D nicht abgemeldet habe. Dies kann ich in jedem Fall eindeutig belegen.

Für sämtliche Kommentare wäre ich sehr dankbar!!

Antwort
von Dorrit,

Danke erstmal für die Antwort. Ich hatte in GB eine Stelle als Angestellte an einer Hocschuleinrichtung. Dort war dann auch der Mittelpunkt meiner Lebensinteressen. D.h. ich hatte eine Wohnung dort und war nur ab und zu ein paar Tage zu Besuch in Deutschland. Jetzt bin ich zurück in Deutschland und habe direkt nach Ende meiner Beschäftigung in GB eine Stelle in D angetreten. Aufenthaltsdauer GB 2010: 7,5 Monate 2011: komplett 2012:6 Monate. Ich habe einen Steuernachweis für die in GB gezahlten Steuern - dort läuft jedoch das Steuerjahr von April bis April. Die Vergütungen wurden jeweils vom Arbeitgeber (sprich in GB vom dortigen AG und jetzt vom deutschen AG) gezahlt. Sind diese Auskünfte jetzt genau genug?

Danke für die Hilfe!!

Antwort
von EnnoBecker,

Welches Land das Besteuerungsrecht hat, hängt - da du einen Doppelwohnsitz hast - von einigen Faktoren ab, die hier nicht erwähnt sind.

  • Wo bist du ansässig im Sinne des DBA? Also wo befindet sich im jeweiligen Veranlagungszeitraum der Mittelpunkt deiner Lebensinteressen?
  • Welche Art Tätigkeit ist es? Selbständig/Unselbständig?
  • Welche Art Arbeit? Öffentliche Kassen, Hochschulprofessor, Lehrer, Aufsichtsrat, andere?
  • Falls ansässig in Deutschland: feste Einrichtung vorhanden?
  • Aufenthaltsdauer in UK in den "Randjahren"?
  • Wer zahlt die Vergütungen?

Dass du Deutsche bist, ist hingegen völlig irrelevant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community