Frage von ERhein, 4

Steuerliche Rechtsprechnung bei Wechsel von Ferinwohnung zu Dauermiete

Eine Ferienwohnung mit Verlusten in den letzten 7 Jahren soll als normale Wohnung auf Dauer vermietet werden. Welche EST oder GewSt Richtlinien sind zu beachten bzw. muss mit Rückzahlung der erhalten Steuerrückzahlungen gerechnet werden ?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von EnnoBecker, 4

Wozu brauchst du da Rechtsprechung? Es ist doch gar nichts pasiert, außer dass die Vermietung einer Wohnung umsatzstuerfrei ist und die Vermietung riner FeWo eben nicht.

Ertragsteuerlich bleiben es Vermietungseinkünfte, da ändert sich gar nichts.

Kommentar von ERhein ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Eigentlich habe ich aus den Gesetzen auch nichts anderes herausgelesen. Unser Bekannter meint er muss die, bisher vom Finanzamt erstatteten Steuern wegen des Verlustes aus der Vermietung, wieder zurückzahlen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Die fehlende Einkünfteerzielungsabsicht (Liebhaberei) ist in der Tat ein mögliches Problem.

Aber du änderst ja deine Einkunftsart nicht mal, sondern nur deine Strategie. Das sollte deine Position eigentlich stärken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten