Frage von Jussef123,

Steuerliche Behandlung von Wohngeld

Ich muss die Feststellungserklärung für ein Wohnhaus mit 7 Wohneinheiten. Teils Mieter, teils Wohnungseigentümer. Die Mieten + NK werden als steuer-relevante Einnahmen verbucht.

Wird das Wohngeld ebenfalls als ganz normale steuer-relevante Einnahme verbucht, oder gibt es einen Unterschied zu den Mieteinnahmen? Wenn ja, welche?

Antwort von Matrix,

eventuell wirst du hier etwas dazu finden: Ratgeber Mietzuschuss und Lastenzuschuss Das Wohngeld wird als finanzielle Hilfe des Staates an diejenigen gezahlt, die sich Wohnen nicht oder nur teilweise leisten können. So heißt es im § 1 WoGG (Wohngeldgesetz): Das Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung des angemessenen und familiengerechten Wohnens gezahlt. Das Wohngeld wird als "Mietzuschuss" für Mieter von Wohnraum und als "Lastenzuschuss" für Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung (selbst genutzter Wohnraum) gezahlt.

Einmal rechtmäßig erhaltenes Wohngeld muss nicht zurückgezahlt werden, auch wenn der ehemals Berechtigte mittlerweile ein Einkommen erreicht hat, bei dem er kein Wohngeld mehr bezieht.

http://www.finanztip.de/recht/sozialrecht/wohngeld.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community