Frage von GegiaMiranda,

Steuerliche Behandlung von Anleihen einer Insolventen Firma

Ich hatte Anleihen eines inzwischen insolventen Unternehmens (wgf) gekauft. Die Rückzahlung (100%) sollte 2013 erfolgen. Nun sieht es so aus, dass - wenn überhaupt - nur ein Bruchteil ausgezahlt wird, und das über Jahre verteilt. Wie kann ich den Verlust steuerlich geltend machen? Die Anlage wird an der Börse m.E. nicht mehr gehandelt. Es handelt sich um Privatvermögen. Danke für die Hilfe.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von freelance,

wenn der Verlust nicht realisiert ist, dann ist es kein Verlust, dann ist es nur ein Buchverlust, den das Finanzamt nicht anerkennt.

Nur wenn du die Anleihen verkaufst, erzielst du einen Verlust. Und der würde dann anerkannt. Oder die Firma wird abgewickelt und der Insolvenzverwalter entscheidet letztendlich über die Anleihen. Wenn sie wertlos verfallen, dann wirst du bis zum Ende der Insolvenz warten müssen. Und das kann Jahre dauern.

Ohne Verkauf kein realisierter und steuerlich verwertbarer Verlust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community