Frage von kushi1974, 74

Steuerklasse 3 obwohl mein Mann noch in Asien lebt

Hallo , ich habe derzeit Steuerklasse 2 mit 0,5 Kind und letztes Jahr meinen Mann in Indien geheiratet. Nun meine Frage: Nach der Anerkennung der Ehe hier aufm Amt kann ich auch einen Wechsel in klasse 3 vornehmen, obwohl mein Mann noch im Ausland lebt?

Er muss ja , da er erst die Voraussetzungen die von BRD geforderten Bedingungen erfüllen muss. Sprich A1 Kurs machen + Prüfung (Kostet weit mehr als ein durchschnittliches Monatseinkommen in Indien!!!) Bestehen ist Voraussetzung ...usw usw. Welche Lohnsteurklasse bekäme ich denn dann? Kann ja wohl schlecht 1 mit Kind bekommen...hahaha

Über Antworten würde ich mich sehr freuen :)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 74

Die Steuerklasse II bleibt Dir solange erhalten, wie sich an dem jetzigen Status nichts ändert.

Die III kannst Du, oder Dein Mann dann bekommen, wenn er in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist, also hier seinen Wohnsitz hat.

Falls Du Deinen Ehemann mit Geld unterstützt, kann eine Vergünstigung (Steuerermäßigung) gem. § 33 a EStG in Frage kommen.

Kommentar von Tina34 ,

.... das war jetzt aber schön gesagt..... was passiert eigentlich bei der Annerkennung der Ehe?

Kommentar von Zitterbacke ,

Enno , wo bist du !!!!!

Kommentar von wfwbinder ,
Enno , wo bist du !!!!!

Ich vermisse ihn auch, aber für diese Frage ist er nicht zwingend erforderlich.

Kommentar von Zitterbacke ,

Glaubst du .

Kommentar von kushi1974 ,

Na ab dann gelte ich auch in Deutschland als verheiratet und nicht mehr ledig.

Kommentar von Tina34 ,

genau und damit bekommst du dann ab dem Zeitpunkt Steuerklasse 1.

Und egal warum ihr getrennt seit das interessiert nicht.

Kommentar von wfwbinder ,
genau und damit bekommst du dann ab dem Zeitpunkt Steuerklasse 1.

Diese Deine Ansicht ist mir leider unklar, weil sie allein mit Kind lebt, deshalb hat sie (wie sie glaubhaft schreibt) jetzt die II und das wird sich erst ändern, wenn ein weiterer Erwachsener in den Haushalt einzieht.

Kommentar von kushi1974 ,

Ja , das heisst wohl mir bleibt Lohnstuerklasse II erhalten bis mein Mann mit mir zusammenleben kann, da ich ja noch mein Kind auf der Lohnsteuerkarte habe.

ok

Danke an alle :-)

Kommentar von wfwbinder ,

stimmt genau.

Antwort
von Tina34, 56

Die Steuerklasse III kann nur jemand bekommen, wenn er/sie verheiratet ist, nicht dauernd getrennt lebt und im Inland wohnt.

In die Lohnsteuerklasse I gehören Ledige und Geschiedene. Zudem Verheiratete, die dauernd getrennt leben sowie Verwitwete.

Haha ......

.... wo lebt dein Mann?? nicht in Deutschland somit dürfte die Frage beantwortet sein

Kommentar von kushi1974 ,

Wir sind ja nur getrennt leben aufgrund behördlichen Hürden und nicht weil wir es wollen.

Und er ist immer noch in Indien. :(

Kommentar von Tina34 ,

tja das ist "wurscht". Er ist nicht hier und somit lebt er auch nicht in D

Antwort
von Zitterbacke, 41

http://www.steuertipps.de/lexikon/s/steuerklassen

Demnach sollte es Lohnsteuerklasse I werden .

Auch wenn du darüber lachst .

Gruß Z... .

Kommentar von kushi1974 ,

Na dann. Aber es gibt keine Lohnsteuerklasse I mit Kind.

Kommentar von Tina34 ,

wie es gibt keine Lohnsteuerklasse 1 mit Kind!

Kommentar von kushi1974 ,

Hat man mir aufm Finanzamt gesagt.

Kommentar von Zitterbacke ,

ESTG § 38b Lohnsteuerklassen

"In die Steuerklasse I gehören Arbeitnehmer, die a) unbeschränkt einkommensteuerpflichtig und

aa) ledig sind,

bb) verheiratet, verwitwet oder geschieden sind und bei denen die Voraussetzungen für die Steuerklasse III oder IV nicht erfüllt sind; oder ... "

"in die Steuerklasse III gehören Arbeitnehmer, a) die verheiratet sind, wenn beide Ehegatten unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben und ... "

"in die Steuerklasse IV gehören Arbeitnehmer, die verheiratet sind, wenn beide Ehegatten unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben und der Ehegatte des Arbeitnehmers ebenfalls Arbeitslohn bezieht ."

Vielleicht interpretiere ich das auch falsch .

Denn im § 1 ESTG steht :

" (1) 1Natürliche Personen, die im Inland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig."

Kommentar von vulkanismus ,

Genausowenig wie 6 mit Kind - alleinstehend mit Kind = 2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community