Frage von fragenfragen13,

Steuererklärung: Erst Minijob, dann Vollzeitkraft (Steuerklasse: 1)

Hallo zusammen,

Ich möchte meine erste Steuererklärung machen und habe eine Frage.

Ich habe während meines Studiums ab 02.04.2012 bei einer Firma in Leipzig mit einem Minijob angefangen. Wir haben zwar am Anfang so ausgemacht, dass ich pro Stunde 7 € verdiene und dann pro Monat ca. 400 € bekomme. Aber da meine Vorgesetzte manchmal meine Arbeitstage geändert haben, hatte ich 1 - 2 mal statt 8 mehr Arbeitstage in einem Monat. Deswegen bin ich auch über 400 € gekommen. Für diese Monate habe ich zwar keine Lohnsteuer bezahlt, aber zur RV, KV usw. gabs Abzüge.

Auf meiner Meldebescheinigung zur Sozialversicherung stand am Anfang, dass ich eine geringfügige Beschäftigung ausübe, aber auf der Abmeldebescheinigung stand dann, dass ich ab 01.08.2012 bis 31.08.2012 ein sozialvers. pfl. Beschäftiger war. Zur Gleitzone stand auch 1.

Schließlich bin ich auf 2012,50 € (Brutto gekommen).

Nach meinem Studium habe ich mitte Oktober in München bei der Fima Y eine Stelle als Angestellter bekommen und bis 31.12.2012 habe ich 7390 € (Brutto) verdient.

Meine Frage ist, ob ich bei meiner Steuererklärung nur den 2. Job eingeben soll, oder muss ich auch noch den 1. Job eingeben, obwohl ich da keine Lohnsteuer bezahlt habe?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von barmer,

korrekterweise ja (für die Monate, in denen die 400 EUR überschritten wurden)

Trotzdem wirst Du wahrscheinlich für das Jahr die komplette Steuer zurückbekommen.

Gruss

barmer

Kommentar von fragenfragen13 ,

Danke für Ihre schnelle Antwort.

Laut meinen Lohnzetteln vom ersten Job habe ich 400€ nur im August überschritten. Die Firma hat mich dann bestimmt auch deswegen ab 01.08.2012 bis 31.08.2012 sozialvers. pfl. angemeldet.

Also soll ich da bei der Steuererklärung die Werte (RV, KV, Bruttoverdienst usw.) nicht aus meiner Steuerbescheinigung, sondern aus dem Lohnzettel (August) eintragen?

Grüße

Kommentar von Kevin1905 ,

Du kannst die Lohnsteuerbscheinigung 1 zu 1 übernehmen, ganz oben steht ja der Zeitraum drauf.

Das Finanzamt kennt deine Werte ohnehin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community