Frage von wladkog,

Steuererklärung eine Frage zum Nebenjob

Also ich habe Anfang 2012 3 Monate bis 400 Euro als studentische Hilfskraft gearbeitet, wurde aber komischer Weise in die Stkl. 6 eingetragen. So dann Studium abgebrochen, und Anfang Mai bis heute bei einer Firma Vollzeit gearbeitet. Vor 2 Wochen Steuererklärung mit Steuer Easy gemacht und bei Finanzamt abgegeben. Im Programm habe ich aber nur Lohnsteuer eingetragen von der jetzigen Arbeit. Laut dem Programm müsste ich 1380 € erstattet bekommen. Doch heute kriege ich den Bescheid, dass Finanzamt nur 1050 € erstattet. Kann das sein, dass das Gehalt was ich als Sthkrt verdient habe dazu gezählt wird oder haben die sich verrechnet ?

Danke im Voraus.

PS: meine erste Steuererklärung also ich habe gar keine Ahnung davon.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo wladkog,

Schau mal bitte hier:
Steuern Steuererklärung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obelix,

wenn du nur die jetzige Arbeit eingetragen hast, dann verstehe ich das so, dass du die 3*400 Euro nicht angegeben hast. Damit hast du eine unkorrekte Steuererklärung abgegeben.

Alle Aussagen, die du getroffen hast, sind damit hinfällig. Du musst die Steuererklärung korrigieren und ALLE Einnahmen angeben. Korrigiere die Daten und schick die neue Erklärung in der Einspruchsfrist an das Finanzamt.

Antwort
von MadRampage,

Hallo,

wenn der 400€ Job NICHT (als Minijob) pauschal versteuert wurde, so zählen diese 3x 400€ (brutto) zum zu versteuernden Einkommen. Und 300€ weniger Steuerrückerstattung bei 1200€ brutto mehr klingt absolut plausibel: der Einkommenssteuersatz hier in D liegt bei 15% bis 45% plus Soli

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community