Frage von Giamo458 06.02.2012

Steuererklärung Anlage Kind

  • Antwort von gandalf94305 06.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich lege die Formulare für 2011 zugrunde.

    Für die Kinder ist jeweils ein Elternteil barunterhaltspflichtig und beim anderen Elternteil lebt das Kind.

    Die Nummer 38 (Beantragung des vollen Kinderfreibetrags und BEA-Freibetrags) gilt für Kinder, die im eigenen Haushalt leben, in dem nicht der andere Elternteil auch lebt, und für die der andere Elternteil keine bzw. zu geringe Unterhaltszahlungen leistet.

    Leistet der barunterhaltspflichtige Elternteil zwar Unterhalt, aber ist das Kind nicht bei diesem gemeldet, so kann man den BEA-Freibetrag voll beanspruchen (Zeile 39).

    Zeilen 50, 53, 5 ist doch recht deutlich erklärt. Wo liegt das Problem? Die Freibeträge, Höchstbeträge bzw. Pauschbeträge werden normalerweise 50:50 aufgeteilt. Nimmt jedoch ein Elternteil die Verantwortung für diesen Punkt vollständig wahr und trägt der andere (barunterhaltspflichtige) dafür keine Kosten, so kann der Elternteil, bei dem das Kind lebt, eine andere Aufteilung beantragen. Idealerweise ist dies einvernehmlich per gemeinsamer Erklärung der Eltern, jedoch gibt es auch klar argumentierbare Fälle, die einseitig durchgesetzt werden können.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!