Frage von hsbayern,

Steuererklärung Anlage KAP, Zeile 17 bei Verkauf?

Ich habe nach Erläuterung des Fondsvermittlers jedes Jahr den nachrichtlichen Betrag (ausl. thes. Fonds) aus der Steuerbescheinigung in Anlage KAP Zeile 17 eingetragen. Bei Verkauf solle ich den in der Steuerbescheinigung darunter stehenden Betrag in Zeile 17 abziehen. Das Finantamt könne ja sehen, dass ich stets die Beträge während der Haltezeit angegeben habe. Nun lese ich oft, dass ich aber für jedes Jahr den Nachweis erbringen müsse. Wie kann ich dies, Steuerbescheide alle vorhanden, aber Steuerbescheinigungen früher nicht kopiert?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Steuern,

Wenn Du Jahr für Jahr die ausschüttungsgleichen Beträge angegeben hast, dann ist das doch der Nachweis in jedem Jahr. Die Beträge können anhand der Publikationen im Bundesanzeiger nachvollzogen werden.

Wenn Du einen Verkauf durchführst, ist also nur der ggf. im laufenden Veranlagungszeitraum angefallene, ausschüttungsgleiche Ertrag zu versteuern. Die ausschüttungsgleichen Erträge der Vorjahre (in denen das ja jeweils schon versteuert wurde), können davon abgezogen werden. Zuviel gezahlte Steuern werden somit zurückerstattet.

Ich mache das normalerweise so:

  • Anlage KAP wird korrekt ausgefüllt und eingereicht, d.h. ausschüttungsgleiche Erträge werden anhand Bundesanzeiger-Auszügen nachgewiesen und aufsummiert, sowie die zuviel besteuerten ausschüttungsgleichen Erträge der Vorjahre werden vom Gewinn abgezogen.

  • Meldet sich das Finanzamt mit Rückfragen oder wird dies nich anerkannt, kann ich die Bundesanzeiger-Auszüge der Jahre seit Anschaffung der Position nachreichen und damit belegen, daß meine vorigen Steuererklärungen.korrekt waren und diese es auch ist.

Das hat bisher immer problemlos funktioniert.

Beachte bitte: manche Fondsbanken liefern nicht Daten zu allen ausländischen thesaurierenden Fonds, insbesondere wenn das Geschäftsjahresende z.B. auf dem 31.12. und die Versendung der Steuerunterlagen durch die Bank schon im Februar oder so liegt. Dann fehlen Fonds in der Aufstellung, die Du manuell nachreichen musst.

Kommentar von horst37 ,

Danke, muss mich unter neuem Nutzenamen melden, ursprünglicher ging auch mit neu zugeteiltem Password nicht mehr. Vielen Dank! Dummerweise wird z.B. bei Ebase für Zeile 17 nur ein Betrag ohne Aufschlüsselung nach Fonds genannt. Dadurch habe ich keinerlei Kontrolle.

Mein Fondsvermittler meinte, dass fast alle einfach bei mehrjähriger Anlage die bei Verkauf genannte Steuer von dem für Zeile 17 vorgesehenen Betrag abziehen,. Würde zu 99 % akzeptiert. Dann müsste die Theasaurirung ja für das laufende Jahr mit in dem nicht aufgeschlüsselten Betrag enthalten sein. Ich werde auf jeden Fall versuchen, für jeden thesaurierenden ausländischen Fonds einen deutschen oder ausschüttenden zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten