Frage von petra65, 31

Steuererklärung / Nachzahlung

Hallo liebe Leute, habe erstmalig meine Steuererklärung alleine gemacht und heute den Bescheid bekommen, daß ich Steuern zurückzahlen muß. Insgesamt 393€. Ich bin entsetzt. Bis zum letzten Jahr habe ich immer etwas wiederbekommen. Habe aber im Juni2012 meine Stelle auf eine ganze Stelle aufgestockt. Bin alleinerziehend, 2 Kinder, Stkl. 2. Kann es daran liegen? Oder hab ich doch Fehler beim Ausfüllen gemacht? Über eine Antwort würde ich mich freuen Gruß Petra

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LittleArrow, 19

Als Grund für Deine Steuernachzahlung könnte ich mir die Wirkung des progressiven Steuertarifs vorstellen. Die Lohnsteuer für die ersten 5 oder 6 Monate war einfach zu gering für die letztendliche Jahressteuerbelastung geteilt durch 12.

Oder hab ich doch Fehler beim Ausfüllen gemacht?

Diese Frage kannst nur Du alleine beantworten. Aber kontrolliere trotzdem selber, ob Deine Eingaben im Steuerbescheid wieder auftauchen, denn auch der Sachbearbeiter beim Finanzamt kann Fehler bei der Datenerfassung machen.

Antwort
von TopJob, 18

Was ich schon mal nicht verstehe ist:

daß ich Steuern zurückzahlen muß

Du kannst keine Steuern zurückzahlen, sondern das kann höchstens das Finanzamt. Vermutlich meinst du, dass du Steuern nachzahlen musst.

Jetzt ist erstmal die Frage, welche Einkünfte du hast / hattest. Solltest einfach nur nichtstelbstständig beschäftigt gewesen sein und Steuerklass II haben, dürfst du auch keine Steuern nachzahlen müssen. Dann vermute ich mal, hast du grundlegend falsche Angaben gemacht (oder zu hohe Freibeträge auf der Steuerkarte hast eintragen lassen).

Solltest du jedoch steuerfreie Lohnersatzleistungen bekommen haben (z. B. Arbeitslosengeld, Elterngeld, Krankengeld, ...) unterliegen diese dem Progressionsvorbehalt und eine Steuernachzahlung ist nicht unüblich. Wenn du selbstständig tätig warst und keine oder zu wenig Steuern vorausgezahlt hast, ist auch hier eine Nachzahlung durchaus möglich.

Antwort
von blackleather, 16

habe erstmalig meine Steuererklärung alleine gemacht

Tja.

Kann es daran liegen?

Unwahrscheinlich. Die Lohnsteuer wird ja immer abrechnungszeitraumgenau entsprechend deinen tatsächlichen Verhältnissen berechnet; es scheint also nicht plausibel, dass irgendwie zu wenig Lohnsteuer erhoben worden sein soll.

Hast du evtl. irgendwelche steuerfrei vom Arbeitgeber erhaltenen Erstattungen eingetragen und keine Werbungskosten dazu?

Oder hab ich doch Fehler beim Ausfüllen gemacht?

Möglich. Dann aber solche, die auch für das Finanzamt nicht als Fehler erkennbar waren.


Was mich mal interessieren würde: Wieso machst du die Steuererklärung alleine, wenn du nicht dafür ausgebildet bist?

Kommentar von EnnoBecker ,

Weil sie sonst 80 Euro ausgeben müsste statt der 393.

Antwort
von Meandor, 11

Irgendwelche Lohnersatzleistungen bekommen? ALG I? Krankengeld?

Antwort
von Privatier59, 11

Insgesamt 393€

Nun ja, da würde ich jubeln weils so wenig war.

Woran es bei Dir liegt, könnte man nur sagen, wenn alle Zahlen bekannt wären. Kontrollier mal, ob das FA die Zahlen korrekt aus der Steuererklärung in den Bescheid übernommen hat und ob nichts fehlt. Da könnte nämlich ein möglicher Fehler liegen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Nun ja, da würde ich jubeln weils so wenig war.

Häng noch ne Null an und wir jubeln immer noch.

Ich vermute aber eher dasselbe wie BL und TJ.

Kommentar von Privatier59 ,

Ach Quatsch, die FA-EDV hatte Schluckauf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community