Frage von Ronja678,

Steuererklärung - Dozententätigkeit unter Freibetrag

Guten Tag, ich sitze gerade an meiner Steuererklärung für 2012. Ich hatte nebenruflich einen Lehrauftrag, der aber den Freibetrag NICHT übersteigt. Mein Finanzamt meinte jetzt aber, dass ich es trotzdem in der Anlage S angeben muss und zusätzlich ein "Extrablatt" dazulegen muss. Jetzt verstehe ich erst recht nur noch Bahnhof... Kann mir jemand weiterhelfen und mir v.a. erklären, wie ich die Anlage S ausfülle? :-) Vielen Dank schonmal...

Antwort
von Klauxs,

Natürlich muss man das angeben sonst gibt es Schwierigkeiten mit den Finanzamt.

Antwort
von Meandor,

Auf der Anlage S gab es zumindest in den Vorjahr auf der Rückseite eine Zeile für steuerfreie Einkünfte, bzw. Einkünfte abzgl. Freibetrag.

Antwort
von EnnoBecker,

Welchen Freibetrag?

Kommentar von Ronja678 ,

Den Übungsleiterfreibetrag von 1848EUR

Kommentar von EnnoBecker ,

Ah.

Dass der Übungsleiterfreibetrag von maximal 2.400 Euro abgezogen werden kann, kann das Finanzamt ja nicht wissen.

Also trägst du in die Anlage S eine Null ein und auf dem Extrablatt erläuterst du

  1. deine Einnahmen
  2. den Grund, warum der Freibetrag zum Ansatz kommt.

Kleiner Tip zum Schluss: Bei solchen Fragen solltest du gleich oben dazuschreiben, welchen Freibetrag du meinst.

Kommentar von Ronja678 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Muss ich auf der Anlage S eigentlich nur die Zeile 36 oder noch mehr ausfüllen? Und die Null kommt in das 4. Feld von zeile 36, oder? Für mich sind das wirklich böhmische Dörfer....

Kommentar von EnnoBecker ,

Was die Zeilen betrifft, so weiß ich das nicht. Ich habe so ein Formular nicht vor Augen.

Irgendwo, wo steht "Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit".

Kommentar von Ronja678 ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten