Frage von angest44,

Steuer/ Sozialversicherung bei Zuwendungen durch Arbeitgeber wie Zahlung der Fahrtkosten

ich habe (für mich) hohe Fahrkosten pro Monat, um in die Arbeit zu fahren. Es sind ca. 180 Euro. Nun hat mein AG angeboten, die Kosten anteilig zu übernehmen. Er will 120 Euro pro Monat zahlen.

Geht das - auch steuerfrei? Kann der AG mir einfach 120 Euro zahlen oder muss ich darauf Steuer / Sozialabgaben zahlen?

Hat das Auswirkungen auf meine Entfernungspauschale?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FREDL2,

Geht das - auch steuerfrei?

Nein. Der AG kann Dir einen FK-Zuschuss max. in Höhe der absetzbaren Werbungskosten zahlen ( einfache Entfernung x 0,30 x Tage = Entfernungspauschale) aber auch ein Zuschuss ist möglich.

Diese Zahlung muss vom AG mit 15% LSt + Soli u. evtl. KiSt pauschal versteuert werden. Du bekommst den Zuschuss brutto für netto. Die Höhe der pauschal versteuerten AG-Leistung mindert Deine Werbungskosten. Schummeln ist nicht möglich, die Höhe der pauschal versteuerten Fahrtkosten muss auf der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen sein.

Kommentar von angest44 ,

verstehe. Die Antwort muss ich nochmals in Ruhe lesen :)

Kommentar von FREDL2 ,

@angest44: falls noch was unklar ist, melde Dich nochmal.

Kommentar von angest44 ,

Danke.

Ich musste das mit den Werbungskosten nochmals lesen. Jetzt ist der Stein gefallen!

Antwort
von Rentenfrau,

Der Arbeitgeber kann dies natürlich machen (da hast echt einen netten Chef), er zahlt darauf pauschale Abgaben, aber Dir fließt der Zuschuß voll zu. Aber aufgepaßt, Du kannst natürlich nicht "auf 2 Hochzeiten tanzen", wenn Dir der Chef die Fahrkosten zahlt, kannst Du beim Finanzamt natürlich nicht die km abrechnen, das wäre doppelt gemoppelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community