Frage von KevinJcbs, 3

Steht mir mein Erbe zu obwohl ich zu Hause wohne und keinen Job oder Ausbildung etc. habe?

Hallo , also meine Mutter hat gesagt.dass wenn ich keine weiterführende Bescheinigung für die Schule habe- bekomme ich mein Erbe nicht /von meinem verstorbenen Vater. Ich bin 18 wohne noch bei meiner Mutter und schaffe die Berufsschule nicht ! & meine Mutter bezieht Harz 4. Da ich von dieser Sache noch nie etwas in der Art gehört habe ,das man sein erbe nicht bekommt wenn man keinen Job hat oder nicht mehr weiter zur Schule gehen kann würde ich gerne wissen ob Sie ( Meine Mutter) mir nur etwas einredet oder nicht :...

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Snooopy155, 1

KevinJcbs, Du schaffst aus welchen Gründen auch immer die Berufsschule nicht, willst aber an die Erbschaft gelangen um das Geld auszugeben.

Deine Mutter hat vollkommen recht, wenn Sie Dir das Geld vorerst vorenthält, denn es sieht bei Dir ja nicht danach aus, dass Du in absehbarer Zeit durch eine Erwerbstätigkeit Deinen Lebensunterhalt selbst bestreiten kannst.

Juristisch kannst Du sie mit 18 Jahren darauf verklagen, Dir die Erbschaft zu übertragen, aber sinnvoll ist dies in keinem Fall, auch wenn die Aussichten bei dieser Klage auf Erfolg 100% sind.

Antwort
von imager761, 1

würde ich gerne wissen ob Sie ( Meine Mutter) mir nur etwas einredet oder nicht

Das käme darauf an: Warst du im Zeitpunkt des Erbfalls volljährig und gäbe es kein Testament mit anderslautenden Verfügungen, ist dir gem. § 1922 BGB dein Erbe bereits automatisch zugefallen.

Mit einem Teilerbschein des Nachlassgerichts kannst du in dem Fall bei der Bank über deinen quotalen Erbanspruch verfügen, den dein Vater abzüglich (auch hälftig gemeinsamer) Schulden und Bestattungskosten noch hinterließ.

Das dürften allerdings, unterstellt, du bist Einzelkind deines Vaters, bestenfalls nicht mehr als 2.600 EUR sein, wenn deine Mutter noch hartzt.

Sie kann dich aus dem "Hotel Mama" ausschecken, wenn du deine schulische oder berufliche Ausbildung abbrichst: Als Volljähriger hast du dann deinen eigenen Lebensunterhalt zu verdienen.

Inwieweit sie deinen Erbanteil für Kost und Logis verwenden oder gewährte Aufwendung nunmehr einbehalten darf, käme auf eine Einzelfallprüfung des konkreten Sachverhalts an.

G imager761

Antwort
von Privatier59, 1
meine Mutter bezieht Harz 4.

Wenn Muttern H4 bezieht, muß das Erbe nahe bei Null sein. Ansonsten müßte sie nämlich erst mal das Geld aufbrauchen bevor Vater Staat einspringt. Kannst Dich also weiter rum lümmeln.

Kommentar von vulkanismus ,

Du unterstellst Rumlümmeln. Das ist aber nicht fein. Er sagt doch, dass er nicht zur Schule gehen kann. Also ist er sicher schwer krank.

Antwort
von EnnoBecker, 1

Also ich wohne auch zu Hause und die Mehrzahl der hier Schreibenden sicherlich auch.

Aber es ist egal, ob zu ein Zuhause hast oder nicht - das Erbe ist deins und deine Mutter kann es dir nicht vorenthalten.

Ich verstehe das so, dass sie das Erbe als Druckmittel benutzt. Das wird aber nicht funktionieren. Du schaffst zwar keinen Abschluss, aber damit stehst du in der Familie offenbar nicht allein. Irgendwo muss die Bedürftigkeit deiner Mutter ja herkommen.

Und jetzt reiß dich mal zusammen. Dein Text ist vom Stil und von der Rechtschreibung her besser als bei vielen Leuten deines Alters. Du kannst mir nicht weismachen, dass du dumm wärst. Das glaub ich nicht.

Wenn du willst, kriegst du auch deinen Abschluss und eine Stelle. Und wenn du die hast, dann zieh aus und such dir eine eigene Wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten