Frage von Aschenputtel, 35

Steht einem Stiefkind von Soldaten auch Halbwaisenrente zu?

Mein verstorbener Mann war Soldat und mittlerweile im Ruhestand, Ich habe ein Kind mit in die Ehe gebracht, was vorwiegend von meinem Mann unterhalten wurde. (sein leiblicher Vater war jung verstorben, er erhält nur eine ganz geringe Halbwaisenrente) Nun lese ich überall, dass auch Siefkindern Waisenrente zusteht, wenn sie in den Haushalt des Verstorbenen aufgenommen wurden.

Mein Mann hat für ihn Familienzuschlag bekommen.

Unser Sachbearbeiter , wusste darüber nicht Bescheid, meinte dann aber zu mir, für Stiefkinder von Soldaten sei eine Waisenrente wohl nicht vorgesehen.

Ist das wirklich so? Das fände ich eine grobe Benachteiligung. Eine etwas höhere Waisenrente würde ihm finanziell bei der Bewältigung des Studiums helfen. Ich weiß, dass man dann nur eine der Waisenrenten, nämlich die höhere bekommen kann.

Ich weiß auch nicht, wo ich mich danach erkundigen kann, irgendwie fühlt sich niemand zuständig.

Antwort
von Petz1900, 21

Wenn der leibliche Vater Soldat war, bekommt das Kind keine Halbwaisenrente, sondern eventuell Versorgungsbezüge.
Du müsstest also beim für Vater zuständigen Gehalt zahlenden Stelle wenden, die müssten dir weiterhelfen können (hoffe ich).

Antwort
von RHWWW, 14

Hallo,

Stiefkinder erhalten eine Halbwaisenrente, wenn sie mit dem ´Verstorbenen in einem Haushalt gelebt haben.

Voraussetzung für eine Hinerbliebenenrente ist aber immer, dass der Verstorbene mindestens 5 Jahre Rentenversicherungsbeiträge gezahlt hat.

Wie viele Jahre hat er RV-Beiträge eingezahlt (ggf. auch inkl. Azubi-Zeiten oder Minijob mit eigenen RV-Beiträgen)?

Wie viele Jahre war er Soldat? Zeitsoldat? Berufssoldat? ...?

Gruß

RHW

Kommentar von Petz1900 ,

Als Soldat hat er keine RV-Beiträge gezahlt, er war ja Beamter. Deswegen bekommt das Kind auch keine Rente, sondern Versorgungsbezüge. Und der 5-Jahreszeitraum ist auch nicht relevant.

Kommentar von RHWWW ,

Man muss nicht direkt aus der Schule kommen, um Zeitsoldat zu werden. Viele Soldaten haben vorher einen anderen Beruf gehabt. Es ist also durchaus möglich, dass der Verstorbene vor seiner Soldatenzeit fünf Jahre RV-Beiträge eingezahlt hat.

Das Leben ist oft viel bunter, als wir es uns in unserer Fantasie vorstellen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community