Frage von bettina57,

Staatangehoerigkeit

Hallo...ich lebe seid 1981 durch Heirat in Italien...hatte damals in der ehemahligen DDR einen Ausreiseantrag gestellt,der mir nach 1 1/2 Jahren genehmigt wurde. In meinen Papieren habe ich seitdem die italienische Staatsangehoerigkeit.Ich moechte gern wissen,ob ich auch die deutsche Staatsangehoerigkeit beibehalten habe. Habe schon die zustaendige Behoerde angeschrieben.....keiner kann mir eine richtige Auskunft geben.Um es zu erfahren muesste ich Formulare ausfuellen und Daten,sogar von meinen Urgrosseltern angeben,von dem ich und meine Familienangehoerige in Deutschland keine Kenntnis haben. Was kann ich machen....wie soll ich mich verhalten um zu erfahren,ob ich auch die deutsche Staatsbuergerschaft beibehalten habe...es ist sehr wichtig!!!!

Antwort
von Privatier59,

Das ist ein nicht gerade leicht zu beantwortender Fall, insbesondere auch deswegen, weil die Sachverhaltsdarstellung notgedrungen wohl etwas knapp ausfällt. Es ist so, dass Du ursprünglich DDR-Bürgerin gewesen bist und wie damals üblich mit der Ausreise sicherlich auch ausgebürgert worden bist.

Genau wissen wir das nicht. Da ist also die erste Sachverhaltslücke. Wir wissen auch nicht, wohin Du ausgereist bist. Die damalige BRD hatte die DDR-Staatsbürgerschaft ohnehin nur begrenzt anerkannt und DDR-Flüchtlingen sofort einen eigenen Pass ausgestellt. Wir wissen nicht, wie das bei Dir war.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du nahtlos an die Ausreise aus der DDR die italienische Staatsbürgerschaft angenommen hast. Mit Sicherheit war es so, dass Du sie nach der Hochzeit erst beantragt hast. Meine Kurzrecherche ergab, dass heute Italien die doppelte Staatsbürgerschaft anerkennt, damals aber nicht. Du mußt im Zuge der Einbürgerung also auf die deutsche Staatsbürgerschaft verzichtet haben. Ob das allerdings wirksam geschehen ist, bezweifele ich: Das hättest Du nämlich deutschen Behörden ggü erklären müssen und nicht italienischen.

Eine verzwickte Sache! Ich an Deiner Stelle würde ganz einfach die Ausstellung des deutschen Personalausweises beantragen. Soll sich die Behörde doch Gedanken darüber machen. Wenn man dort der Aufassung sein sollte, dass Du keine deutsche Staatsbürgerin bist, beantragst Du Wiedereinbürgerung. Wenn Dein Wohnsitz hier in Deutschland ist, wäre das bei Deiner Abstammung möglich.

Kommentar von Privatier59 ,

Da muß ich mich selber korrigieren: Nach dem damals noch geltenden Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (dort § 25) ging die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch mit dem beantragten Erwerb einer anderen Staatsangehörigkeit verloren, es sei denn, man hätte das Gegenteil bei deutschen Behörden beantragt:

http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm

Kommentar von EnnoBecker ,

Laut Link ist das Gesetz durch Verordnung vom 28. November 1957 über das Verfahren in Staatsangehörigkeitsfragen aufgehoben worden.

Kommentar von Privatier59 ,

Da hast Du mit dem falschen Auge gelesen: Da steht für die DDR! Hier geht es aber nicht um die Staatsangehörigkeit temporärer Zonenregionen sondern um die echte und wahre deutsche Staatsangehörigkeit und insonfern galt das genannte Gesetz weiter bis es zum 01.01.2000 durch das Staatsangehörigkeitsgesetz ersetzt wurde.

http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/BJNR005830913.html

Kommentar von EnnoBecker ,

Stimmt. Da habe ich zu engstirnig gedacht.

Kommentar von bettina57 ,

....also muesste ich eine Wiedereinbuergerung beantragen? An wem muss ich mich wenden.....welche Papiere sind noetig?

Kommentar von Privatier59 ,

Ich geb Dir mal den Link zu einer entsprechenden Information. Die Zuständigkeit ist davon abhängig wo Du Dich aufhälst (Ausland oder Inland):

http://www.bva.bund.de/nn_2172848/DE/Aufgaben/Abt__III/Staatsangehoerigkeit/Einb...

Kommentar von EnnoBecker ,

wo Du Dich aufhälst

Wo wird sie sich schon aufhalsen?

Antwort
von NasiGoreng,

Gegenfrage: Warum willst Du nicht Italienerin bleiben?

Würde meine Staatsbürgerschaft gerne gegen die Deine tauschen.

Kommentar von liebeinge ,

Gegenfrage: Wieso willst Du nicht Deutscher bleiben? Was findest Du denn so schlimm am Deutscher sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community