Frage von Karola1966, 17

spontane Aufnahme einer Ausbildung ... kein Geld, was nun ???

Mein Sohn (22) hat kurzfristig am 18.08. einen Ausbildungsplatz bekommen. Leider nicht in Nähe unseres Wohnortes, er musste also umziehen. Hat eine kleine möblierte Wohnung gefunden Am 01.09. die Ausbildung begonnen und nun kein Geld zum Leben bzw. im Sept. Miete zahlen... Auch fehlt das Geld für die Fahrkarte zur Berufsschule. Wir können ihn nicht unterstützen, weil wir selbst ergänzend ALGII beziehen und eine schwerbehinderte Tochter haben (100 % GdB, lebensverkürzende Erkrankung). Insgesamt bräuchte er ca. 700 Euro (incl. 250 Euro für halbe Mietkaution) ab Oktober braucht er dann keine Unterstützung mehr, bekommt BAB und Wohngeld, mit Ausbildungsbeihilfe hat er dann genug Geld... Wer weiß, ob wir irgendwas machen können. Wäre echt dringend, jetzt Hilfe zu haben. Die im Jobcenter machen nix :) ich bin verzweifelt. :-(

Antwort
von billy, 13

Gibt es eventuell weitere Verwandte die vielleicht einmalig unterstützen können ? Eventuell ist es auch möglich das der Arbeitgeber des Sohnes mit einen Entgelt-Vorschuss oder kleinem AG-Darlehen aushelfen könnte. Eine weitere Möglichkeit an Geld zu kommen wäre an Wochenenden einen Nebenjob nachgehen.

Antwort
von Privatier59, 9

Das Stichwort dürfte hier die Hilfe in besonderen Lebenslagen sein:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__73.html

Frag beim Sozialamt nach. Allerdings ist das eine Ermessensentscheidung. Das Ob und das Wie (Zuschuß oder Darlehen) ist deshalb schwer abschätzbar.

Antwort
von TaxTipsOnline, 8

Hallo Karola ;-)

Also, wenn Dein Sohn eine Ausbildung begonnen hat, so kann er meines Erachtens sein Ausbildungsgeld mit HartzIV-Geldleistungen aufstocken . . . ABER WICHTIG: Er muss zu der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter gehen, welches aufgrund seines Hauptwohnsitzes, noch bei Euch oder am Ort seiner neuen Wohnung, jetzt für ihn zuständig ist. Normalerweise hättet Ihr nach dem 18.8. umgehend zur Arbeitsagentur gehen müssen und so etwas wie Übergangs- oder Überprückungsgeld zur finanziellen Absicherung mindestens bis zum 01.10.2014 beantragen müssen ! Ob das jetzt noch geht, weiss ich nicht, geht einfach gemeinsam hin und lasst Euch beraten.

Viel Glück !

Sunny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community