Frage von bandi88, 1.344

Spenden an Privatpersonen - wie zu versteuern?

Hallo allerseits,

es gibt die folgende Webseite: Werbung durch Support gelöscht . Darunter können Privatpersonen Spenden von Internet-Nutzer erhalten.

Meine Frage ist: wie muss man die Spenden, die man über diese Webseite erhält, versteuern?

Danke für alle nützliche Antworten.

Support

Liebe/r bandi88,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Steuern, 1.171

Falsch. Man kann Schenkungen von anderen erhalten. Eine Zuwendung mit steuerlicher Wirkung kann so nicht erfolgen, denn dafür sind die Voraussetzungen, die im EStG genannt sind, nicht erfüllt. Lies doch selbst mal nach und erzähle dann, wie der genannte Site mit "Spenden" für Privatpersonen ins Bild paßt.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__10b.html

Fällt Dir auf, daß die Angaben in USD sind? Oder ist Dein Posting hier einfach nur SPAM?

Kommentar von bandi88 ,

Also...

Einerseits ist das "Service" der Webseite ist ebenfalls in Deutschland verfügbar, siehe http://support.gofundme.com/entries/22590777-Is-my-country-supported => so könnten Beträge in EUR auch stehen

Andererseits wollte ich mit meiner Frage herausfinden, wie hoch und welche Steuern man als Empfänger der Beträge (die über die o.g. Webseite einfließen) bezahlen muss.

Kommentar von vulkanismus ,

Und wovon träumst Du sonst noch so?

Antwort
von wfwbinder, 944

Es gibt wieder die häufigste Antwort, wenn es um Steuern geht, "es kommt drauf an."

Die Plattform ist eine Crowdfundingplattform.

Es geht um Schenkungen.

Nun kommt es tatsächlich auf die Beurteilung an, was Hintergrund dieses Crowdfundings ist.

Da geht es z. B. anscheinend in einem Fall darum um die Behandlung eines Kindes zu ermöglichen. Das ist ganz klar Schenkung, wenn dafür Jemand 50,- Euro überweist. Es gibt keinen wirtschaftlichen Hintergrund.

Wenn aber Jemand eine Kneipe, oder einen Jugendclub eröffnen möchte, der ihm später Einnahmen erbringt, dann schenken die Unterstützer ja um diesen Zweck zu ermöglichen und geben es der Person nicht wertfrei, sondern um die Kosten des Vorhabens zu tragen.

Das kostet ggf. Umsatz- und Einkommensteuer.

http://seminar-crowdfunding.netz.tl/

Kommentar von wfwbinder ,
Antwort
von bandi88, 760

Um meine Frage verstehen zu können, braucht man den Link zur Webseite, worum meine ganze Frage sich geht. Bitte machen Sie wieder sichtbar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten