Frage von Sonnenblume53, 301

Spekulationssteuer Immobilienverkauf - was ist "das Jahr der Veräußerung"?

Hallo Zusammen,

wenn ich meine Immobilie nach weniger als 10 Jahren nach Erwerb wieder verkaufen möchte, muss ich grundsätzlich Spekulationssteuer bezahlen. Außer, ich habe 2 Kalenderjahre vor Verkauf in der Wohnung gewohnt (ist der Fall) sowie "im Jahr der Veräußerung". Sind damit 12 Monate oder das Kalenderjahr gemeint? Würde man aus einer Wohnung bspw. im November ausziehen, wäre das Kalenderjahr ja recht unfair, da ich nur einen Monat Zeit für die Veräußerung hätte.

Gehe ich also recht in der Annahme, dass ich, da ich im August 2014 aus der Wohnung ausgezogen bin, bis Juli 2015 Zeit zur Veräußerung habe, um keine Spekulationssteuer zahlen zu müssen?

Und hätte jemand auch was Schriftliches (Urteil, jurisitischer Kommentar...) dazu?

Antwort
von wfwbinder, 301

Im Jahr der Veräußerung heißt ganz einfach in dem Jahr in dem man verkauft. 

Zu eigenen Wohnzwecken ist auch zu übersetzen mit, "nicht an andere Vermietet."

Wer verkaufen möchte, kann natürlich schon ausziehen und renovieren, bevor er einen Käufer hat und parallel dazu suchen.

   Gehe ich also recht in der Annahme, dass ich, da ich im August 2014 aus der Wohnung ausgezogen bin, bis Juli 2015 Zeit zur Veräußerung habe, um keine Spekulationssteuer zahlen zu müssen?

Damit dehnst Du die Sache, denn ein Jahr lang einen Käufer zu suchen ist schon sehr lang. Aber wichtig ist, dass Du nach dem Auszug nicht vermietet hast.

Kommentar von Sonnenblume53 ,

Hallo wfwbinder,

erst mal Danke für deine Antwort. Aber das würde ja bedeuten, ziehe ich im Januar aus, habe ich bis Dezember Zeit, ziehe ich im Novemer aus, auch nur??? Das ist bei Immobilienverkäufen doch eher unrealistisch...

Und warum darf ich in der Zwischenzeit nicht vermietet haben? Habe ich nämlich. Und suche jetzt einen Käufer...

Kommentar von wfwbinder ,

So, wie Du es im Kommentar beschreibst, bist Du nun in der Einkommensteuer.

§ 23 Abs. 1 Nr. Satz 3:

Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;

Wenn Du jetzt in 2015 einen Käufer suchst also 2015 verkaufst, dann hast Du im Jahr des Verkaufs die Wohnung nicht zu eigenen Wohnzwecken genutzt (Leerstand für Renovierung wären eigene Wohnzwecke gewesen). Damit ist das tot mit der Steuerfreiheit.

Mal abgesehen davon, das der, der Dich beraten hat, sowieso nciht sachkundig ist, denn Du verkaufst ja eine leere Wohnung besser als eine vermietete, denn einer der selbst drin wohnen möchte, hat nun noch eine Eigenbedarfskündigung vor sich.

Kommentar von Snooopy155 ,

Mit dem erneuten Vermieten nach der Eigennutzung fällt die Sonderregelung die Wohnung "steuerfrei" zu verkaufen wieder weg.

Antwort
von vulkanismus, 235

Grundsätzlich musst Du nie Spekulationsteuer zahlen - die gibt es nämlich nicht.

Lies mal § 23 Einkommensteuer-Gesetz. Und schon brauchst Du uns nicht mehr.

Kommentar von EnnoBReloaded ,

Dazu bräuchte man das Wissen, was ein "Jahr" ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten