Frage von Helpsister, 10

Sparkasse bietet Zuwachssparen - 2,75 %, 5 Jahre, ab 3000 €, würdet Ihr Geld mom. so lange anlegen?

Die Sparkasse bietet mir ihr Zuwachssparen an, es geht bis 2,75 % (beginnt aber im 1. Jahr mit 0,85 % und erst im 5. J. sinds 2,75 %), es geht über 5 Jahre, ab 3000 Euro. Was meint Ihr, soll man sein Geld in dieser Niedrigzinsphase so lange anlegen?

Antwort
von betroffen, 8

Wichtig ist in der Tat die durchschnittliche Rendite und die ist heutzutage grundsätzlich sehr niedrig in D.

Relativ gute Zinssätze liegen bei ca. 1,5% Rendite über die ganze Laufzeit. Das ist zu wenig!

Komischerweise gibts bei 5 jährigen Sparplänen noch hier und da 2,5% Gesamtrendite. Wenn das eine Alternative für dich ist... Oder Sparbriefe bei deutschen Instituten max. 2,25% für 5 Jahre. Das ist auch hart an der Inflationsgrenze.

Abgesehen davon würde ich nur 30-40% meines Geldes im Moment länger als 2 Jahre anlegen. Gruß b

Antwort
von gandalf94305, 9

Vergleichst Du mal den durchschnittlichen Zinssatz mit der Inflationsrate und bitte vergiß nicht, ggf. noch Steuern abzuziehen... na?

Das ist kompletter Unsinn. Wenn Du Geld liquide anlegen willst, dann nimmst Du ein gutes Tagesgeldangebot. Wenn Du Geld etwas mehr binden und längerfristig anlegen willst, nimmst Du einen soliden Mischfonds. Festgeld kommt mir überhaupt nicht in den Sinn und Zuwachssparen mit den Minizinsen schon gar nicht.

Antwort
von Niklaus, 7

Ich halte diese Art des Sparens für eine Mogelpackung. Außerdem ist das ein Geldwert. Man investiert in Sachwerte. Sachwerte sind z.B. Aktien und Aktienfonds Ab 5 Jahren bieten sich gute Misch- oder Aktienfonds an.

Antwort
von SBerater, 6

das halte ich für Quatsch. Rechne dir die Durchschnittrendite aus und dann wirst du sehen, dass es besser ist, ein gut verzinstes Tagesgeldkonto zu nehmen - auch wenn diese Konditionen im Moment alle Geldvernichter sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community