Frage von SonyaR,

Sparer verlieren Milliarden - steht in der Zeitung, aber wieso? Es gibt Zinsen, nur wenig.

Die Sparer verlieren Milliareden, so steht es heute in der Zeitung. Ich versteht das nicht ganz, es gibt doch noch Zinsen, aber niedriger Zinssatz. Wieso dann der Verlust? Es geht doch immer auf und ab, mal mehr Zinsen mal weniger. Oder wie seht Ihr das?

Antwort
von gandalf94305,

Wenn Du eine Inflationsrate von ca. 1-2% hast und die Zinsen von Sparguthaben darunter liegen, dann verlierst Du Kaufkraft. Außerdem werden auf die mageren Zinsen noch Steuern fällig, wenn sie über 801 EUR (bzw. 1.602 EUR für Verheiratete) liegen.

Dein Geld wird zwar mit Mini-Zinsen betragsmäßig ständig etwas mehr, aber der Wert dieses Betrags im Vergleich zu dem, was Du damit kaufen kannst, fällt. Unter dem Strich ist ein Tagesgeldkonto oder ein Sparbuch also ein Verlustgeschäft.

Kommentar von GAFIB ,

Richtig. Wenn die deutschen Sparer ca. 2.000 Milliarden in Sparguthaben vorhalten (die Summe passt in etwa), dann bedeuten 2% "fehlende Zinsen" ca. 40 Milliarden Sparerverluste pro Jahr.

http://www.finanzfrage.net/frage/deutschland-und-das-niedrige-zinsumfeld-einspar...

Kommentar von gandalf94305 ,

Dazu rechnen wir noch die Leute, die immer noch keinen Freistellungsauftrag eingerichtet haben und keine Einkommensteuererklärung abgeben.

Und wenn man dann noch bedenkt, wie viele Leute ihr Geld in lustigen Deka-Fonds oder anderen, selbst ausgesuchten Aktien und Fonds mit Verlusten lagern, ohne diese in Jahren wieder zu überprüfen.... dann kommt man auf eine sehr stattliche Summe.

Antwort
von Frei123,

Verlust machen sie dann, wenn du die Inflation mit einrechnest. Wenn du nach Steuern eine Rendite von 0,5% hast, die Inflation jedoch bei 2% liegt, dann verlierst du Geld.

Und viele haben Sparkonten, die noch schlechter verzinst sind. Die verlieren noch mehr.

Das mit dem Geld verlieren ist also relativ.

Antwort
von Rabbicook,

Weil die Zinsen niedriger sind als die Inflation. Wasserbeispiel: in 1 Liter Wasser fliessen pro Stunde 50ml Wasser zu. Gleichzeitig verdunsten pro Stunde 75ml. Wann läuft der Krug mit 2l Inhalt über??????

Antwort
von qtbasket,
  • Sparer verlieren Milliarden - steht in der Zeitung

tja - was steht da genau ???

Sparguthaben, die unterhalb der jährlichen Inflationsrate verzinst werden. sind zwar auf dem Papier von der Zahl nicht weniger, aber natürlich kann man nicht mehr sich dafür das kaufen, wie im Jahr zuvor - es ist alles ein bisschen teurer geworden, und in Wahrheit hat auch die Spareinlage an Wert verloren - die bekommenen Zinsen gleich das nicht aus.

Das ist wohl gemeint, wenn das so in der Zeitung steht....

Antwort
von Privatier59,

Du mußt unterscheiden zwischen nominal und real: Die Zinsen reichen derzeit nicht aus, den inflationär bedingten Wertverlust der Ersparnisse auszugleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community