Frage von madf4ei,

Sozialversicherungspflichtiger Beruf und Nebenjob auf Honorarbasis

Folgender Sachverhalt:

  • seit kurzem übe ich einen sozialversicherungspflichtigen Beruf aus. Zahle Lohnsteuer und die üblichen Abgaben
  • nebenbei gebe ich in der Schülerhilfe regelmäßig Nachhilfe, dort werde ich auf Honorarbasis bezahlt, musste bei der Einstellung aber meine Steuernummer angeben.

Die Frage:

Muss dieses Honorar versteuert werden? Gibt es freibeträge? Wenn ja, wie hoch sind diese? Habe irgendwas von 2100Euro gelesen.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TaxQA,

Ja, das Honorar ist zu versteuern.

Freibetrag? Nö bzw. mglw.!

Die 2.100 Euro kenne ich nur bei Übungsleitern. Und die Frage ist, ob deine Tätigkeit hier eingestuft ist nach §52 AO http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__52.html

Antwort
von Rentenfrau,

Steuern zahlen - begleitet einen das ganze Leben :-) Natürlich wird Dein Honorar aus der Schülerhilfe zu versteuern sein, hier dürfte es KEINE Freibeträge geben, denn die hast Du wohl schon bei Deiner Lohnsteuer in Anspruch genommen. Die 2100 Euro, die Du anführst, sind ein Freibetrag wegen Übungsleistertätigkeit wie z. B. Trainer, Chorleiter usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community