Frage von Mughy, 45

Sozialversicherungsnummer

Hallo Leute,

Ich lebe in Deutschland seit 2002. Ich habe hier studiert und arbeite jetzt auch hier. Vor einem Jahr habe ich für die deutsche Angehörigkeit beantragt und musste meine Geburtsurkunde vorliegen. Ich habe die erstellen lassen und habe festgestellt, dass ich fast ein Jahr jünger bin. also scheisse: ich musste alles ändern und das habe ich gemacht, bis auf die DRV, sie haben das abgelehnt. es ist eigentlich eine lange geschicht, meine Frage ist jetzt: Welche probleme kriege ich, wenn ich die alte Sozialversicherungsnummer beibehalte?? Mein aktueller Arbeitsgeber hat damit kein Problem....

viele Grüße

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 31

Du hast alles getan was getan werden musste und kannst Dich entspannt zurücklegen ;-))

Antwort
von Gaenseliesel, 29

Hallo, unter Umständen musst du mit zwei Geburtsdaten leben ;-))

lies mal hier in einem ähnlichen Fall :

http://www.kostenlose-urteile.de/SG-Giessen_S-4-R-28610_Fehler-im-Sozialversiche...

Gehst dann halt früher in Rente :-)) K.

Kommentar von Privatier59 ,

Hallo, unter Umständen musst du mit zwei Geburtsdaten leben ;-))

Das schaff ich locker: Ich bin ein Jahr älter als mein siamesischer Zwilling.

Kommentar von Primus ,

Willst Du uns damit sagen, dass Du einen neben Dir herlaufen hast..... grins?

Kommentar von Gaenseliesel ,

prust....... !!!!!!!!!!!! @Primus, kopfschüttel....... ;-) K.

Kommentar von Privatier59 ,

Und Langschläfer ist der Kerl auch noch, igitt!

Kommentar von Primus ,

Oh je...Also 2 wie Feuer und Wasser - Du armer :-((

Antwort
von billy, 20

Ganz einfach, wenn es nur von der DRV abgelehnt wird musst Du bis zur Regelaltersgrenze ein Jahr länger arbeiten. :)))

Antwort
von Mughy, 16

vielen Dank Leute, Ich mache mir überhaupt keine Gedanken über die Rente und wann ich mit der Arbeit aufhöre. Der Artikel war sehr hilfreich.

Ich mache mir nur Sorgen, wenn ich meinen Arbeitsgeber welchsele, vlt. eventuell kriege ich Schwierigkeiten ? Was denkt ihr?

Kommentar von Primus ,

Lies Dir mal folgenden Artikel durch, bei dem ein fast identischer Fall vor Gericht landete:

https://news.advofinder.de/vor-gericht/sozial-und-sozialversicherungsrecht/225-r...

Übrigens: bei weiteren Rückfragen benutze bitte die Funktion Antwort kommentieren, damit es kein heilloses Durcheinander gibt ;-)

Kommentar von Gaenseliesel ,

es geht sogar um den Fall aus meinem o.g. Link !

Mughy, ich denke dir wird es in den kommenden Jahren nicht anders ergehen als der Türkin !

Dein Vorteil, du weißt jetzt damit umzugehen. Hast du etwas Schriftliches, die Ablehnung durch die DRV ? Leg dieses Schreiben zu deinen Unterlagen, falls ein Arbeitgeberwechsel ansteht, reichst du dieses als Kopie ggf.nach.

Probleme wird es eher zu späterer Zeit geben. Noch bist du jung aber zu welchem Zeitpunkt du letztlich in Rente gehen kannst, ein Jahr früher oder später, spielt eine nicht unbedeutende Rolle.

Im Moment kannst du nichts weiter tun, genieße das Leben und vergiß vorerst den Behördenirrsinn !!!! K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community