Frage von phoebe,

Sollte sich jeder der Internet nutzt, gegen Risiken der Haftung versichern?

Wenn man durch die eigene Nutzung des Internets andere schädigt, sollte man dann grds. auch hiergegen versichert sein oder brauchen das nur Firmenkunden? Ich denk an Emails, die z.B. Trojaner enthalten, die man unbemerkt weitergibt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obelix,

das Problem wirst du schwer versichern können, denn wenn von dir eine eMail weitergegeben wird, dann wirst du das in den meisten Fällen gar nicht merken. eMail-Konten werden von Hackern geknackt, Konten simuliert etc. Der Nachweis ist schwer zu führen. Möglich ist auch, dass mit deiner eMail-Adresse von irgendeinem Server Mails verschickt werden.

Ich halte eine solche Versicherung für überflüssig.

Antwort
von Beachgirl,

Ich habe noch nie gehört, dass man sich gegen sowas versichern kann. Und ich glaube auch nicht, dass es möglich ist. Wenn es doch was gibt, dann beschreib diese Versicherung doch bitte, man lernt bekanntlich nie aus...

Antwort
von billy,

Unsinn, für den Sicherheitsstandard seines Rechners ist jeder selbst verantwortlich.

Antwort
von Candlejack,

Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wie man unbemerkt einen Trojaner per Email weitergibt... und wieso sollte ich mich gegen sowas versichern wollen ? Wenn andere keine ordentliche Firewall und/oder keinen ordentlichen Virenscanner haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community