Frage von montessi,

Sollte man Ratenkredit aus 2011 wechseln wegen günstigerer Zinsen?

Denkt Ihr es würde sich rechnen, einen Ratenkredit aus 2011 abrechnen zu lassen und neu abzuschließen, weil die Zinsen nun billiger sind? Oder ist es aufgrd. der Kosten nicht rentabel?

Antwort
von gandalf94305,

Das hängt vom Umfang der eingeräumten Sondertilgungen auf diesem Vertrag ab. Bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung muß nämlich die Sondertilgungsoption berücksichtigt werden. Insbesondere bei Verträgen, die eine sofortige Ablösung des gesamten Darlehensrestbetrags erlauben, wird eine Vorfälligkeitsentschädigung sehr gering ausfallen.

Verträge, auf denen keine oder nur geringe Sondertilgungsoptionen bestehen, dürften durch Vorfällilgkeitsentschädigung und ggf. neue Gebühren unattraktiv sein, da die Vorfälligkeitsentschädigung ja auf Basis des höheren Zinses berechnet wird, während die Ersparnis nur über den Spread zwischen Zins des Altvertrags und des Neuvertrags besteht.

Der einfachste Weg wäre hier eine Anfrage bei der Bank. Die Bank soll Dir ein Angebot über die Ablösung des Darlehens erstellen. Lohnt es sich unter dem Strich, kannst Du wechseln. Mein Verdacht wäre jedoch, daß bei typischen Verträgen die Kosten den Zinsvorteil überwiegen.

Sollte die Zinsbindung ablaufen, solltest Du erwägen, nicht den ganzen Restbetrag in ein Neudarlehen auf 10 Jahre zu stecken, sondern einen Teil, die z.B. über die nächsten 2-4 Jahre sicher abgezahlt werden kann, in ein Darlehen mit variablem Zins. Der variable Zins liegt deutlich tiefer als der Darlehenszins auf 10 Jahre - insbesondere ist nicht zu erwarten, daß er auf den Horizont von 2-4 Jahren diesen übertrifft. Diese Klimmzüge lohnen sich allerdings nur wirklich bei größeren Beträgen. Bei 100.000 EUR wäre für einen Spread von 1,2% zwischen 10J und variablem Zins auf vier Jahre die Ersparnis ca. 4.800 EUR plus Zinseszins.

Antwort
von Eidherr,

Nachdem pauschale Bearbeitungsgebühren ja nicht mehr sein sollten, würde ich auf alle Fälle mal vergleichen. Je mehr die Restschuld und die Differenz des Zinssatzes, um so wahrscheinlicher lohnt sich ein Wechsel. Letztlich entscheidet über die Zinshöhe ja meist die Sicherheit. Und ein hoffentlich positiver Schufaeintrag.

Antwort
von Privatier59,

In den meisten Fällen dürften erneut anfallende Gebühren jeden Zinsvorteil locker auffressen.

Kommentar von Bankerin ,

Gebühren wurden aber stark eingegrenzt vom Gesetzgeber

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo

vergleichen lohnt immer ! Schau aber bitte wie dein jetziger Kreditvertrag abgeschlossen wurde. Kannst du jederzeit kostenlos den Kredit zurückzahlen ? Falls nein musst du Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Dann könnte ein Wechsel unattraktiv werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community