Frage von Niita, 141

Sollte man einen Abtretungsausschluss in den Darlehensvertrag (Bauvorhaben) aufnehmen, damit die Forderungen nicht weiterverkauft werden können?

Wie ist es mit den Kosten?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Franzl0503, 141

Niita:

Ich habe für eine vorsichtige Vorgehensweise Verständnis, handelt es sich doch i.d.R. um die größte Investition im Leben.

Nach meinen Erfahrungen wird sich der Darlehensgeber mit einem Abtretungsausschluss nicht einverstanden erklären.

Argument einer Großbank:

"Für Darlehen mit Störungen werden auch in unserem Haus zuerst interne Lösungen gesucht und in der Regel auch gefunden. Wir behalten uns - und das werden Sie sicher auch verstehen - jedoch vor, bei Forderungen mit gravierenden Leistungsstörungen Maßnahmen zu einer eigenen

Risikobegrenzung

vorzunehmen. Dazu könnte auch der Verkauf der dann gekündigten Kredite gehören. Doch selbst in diesen Fällen können Sie sicher sein, dass wir den Forderungskäufer genau prüfen und darauf achten, dass die Grundschuldsicherheit nicht von der Forderung getrennt werden kann. Von unserer vorsichtigen Vorgehensweise wollen wir auch in Zukunft nicht abweichen."

Ich habe Wert darauf gelegt, dass diese Zusage Bestandteil des Darlehensvertrages wurde. Mehr war nicht erreichen.

Noch eine Anmerkung betr. Insolvenz des Fertighausherstellers: Meine Frage an ihn: "Um welchen Betrag würde sich der Kaufpreis (Finanzierung nachweislich gesichert) erhöhen, wenn er erst nach mängelfreier Fertigstellung des Fertighauses zur Zahlung fällig wird?" Antwort: "Dann verkaufen wir nicht." 

Kommentar von Niita ,

Danke für deine Antwort! Was bedeutet ,,...dass die Grundschuldsicherheit nicht von der Forderung getrennt werden kann?'' Ist damit gemeint, dass der neue Gläubiger das Grundstück nicht zwangsvollstrecken darf, obwohl man sein Darlehen ja bezahlt?

Kommentar von Franzl0503 ,

Niita: Lies: GRUNDSCHULDABTRETUNG UND ... www.versicherungsmagazin.de/binary/Grundschuldabtretung.pdf?sid... GRUNDSCHULDABTRETUNG UND FORDERUNGSVERKAUF. UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DES RISIKOBEGRENZUNGSGESETZES von Rechtsanwalt ...

Antwort
von baufinord, 131

...wenn Banken heute (gerne auch noch gegen einen Zinszuschlag) auf den sog. Forderungsverkauf verzichtet, ist dies letztlich nicht mehr als ein (ggf. teurer) Marketinggag bzw...eine Besserstellung kann ich aus Kundensicht nicht entdecken...

..im Gegenteil, kann ein solcher Verzicht sogar schädlich sein, denn er täuscht eine Art von Sicherheit vor, die es nicht gibt...das gilt insbesondere bei Verkauf von notleidenden Krediten...wer meint, dass die "Abwicklung" dann "gemütlicher und puscheliger" wird als bei einem Unternehmen, dass sich auf solche Fälle spezialisiert hat, der irrt...

...wenn also heute noch "Berater" auf die Vorteile eines Verzichtes auf den Forderungsverkauf hinweisen (die es meiner Meinung nach nicht gibt), ist das nur der Versuch, seine Produkte über das Spiel mit der Angst zu verkaufen...einem solchen "Berater" würde ich den Stempel "unqualifiziert" aufdrücken ;-) 

Antwort
von Giszmo, 113

Eigentlich ist mit den drei Antworten hier schon alles gesagt, nur eins noch nicht: wenn Du immer Deine Raten pünktlich bezahlst, kann es Dir vollkommen egal sein, an wen. Denn solange Du pünktlich zahlst, kann Dir überhaupt nichts passieren.

Antwort
von Interhyp, Business Partner, 107

Hallo Niita,

zum Thema Kreditverkauf möchte ich Dir gerne den folgenden Link empfehlen: http://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/kreditverkauf-informationen.html

Dieser Link enthält zahlreiche Informationen rund um das Thema Forderungsverkauf und kann Dir sicherlich weiterhelfen.

Viele Grüße

Melissa, Interhyp AG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten