Frage von Larissa75, 142

Sollte man eine PlusPunktRente der Bayerischen Versorgungskammer privat weiterführen?

Hallo.

Ich scheide nach nur 3,5 Monaten aus dem öffentlichen Dienst aus. Ich habe gleich zu Beginn eine Entgeltumwandlung vereinbart. Und zwar ist das die PlusPunktRente der Bayerischen Versorgungskammer. Ich könnte diese nun privat weiterführen. Ich werde dann als Versicherungsnehmer eingetragen und muss dann bei Auszahlung im Alter keine Sozialversicherungsbeträge davon abführen und steuerlich wird es wie eine "normale" Rentenversicherung behandelt.

Nun habe ich aber z.B. auch eine flexible Rentenversicherung bei der Europa, die ganz gute Überschüsse auszahlt. Dort könnte ich noch mehr einzahlen, anstelle in die PlusPunktRente. Bei der PlusPunktRente wird bei dem Rechner auf der Homepage der Bayerischen Versorgungskammer nicht mit den zukünftigen Überschüssen gerechnet. Somit kann ich schwer vergleichen.

Fakt ist, dass bei der PlusPunktRente ein Garantiezinssatz von 2,25 % gilt und bei der Europa von 1,75 %. Aber das bringt mir nichts, wenn die Europa viel mehr an Überschüssen an mich auszahlt.

Was soll ich tun? Oder wie vergleiche ich besser?

Antwort
von microgeo, 142

Die Versorgungskammer zahlt im Vergleich noch eine relativ gute Zusatzrente. Eine Fortführung nach Ausscheiden aus dem öffentlichen Dienst werde ich zu gegebener Zeit ebenfalls vornehmen. Allerdings mit verringertem Beitrag. Ich halte diese Kasse für seriöser als z.B. die gesetzliche Rente mit ihren Fragezeichen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten