Frage von emiil,

Sollte man eine Konto-Vollmacht über den Tod hinaus ausstellen?

Ist es sinnvoll, wenn man eine Kontovollmacht über den Tod hinaus ausstellt? Zum einen haben dann die Bevollmächtigten keine Geldprobleme, aber wie sieht es aus, wenn sich die Vertrauensperson ändert? Kann man das dann problemlos ändern und jemandem die Vollmacht entziehen?

Hilfreichste Antwort von Zitterbacke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Meiner Meinung nach ist es besser die Kontovollmacht in Verbindung mit einer Vorsorgevollmacht und Betreuungs-und Patientenverfügung einzurichten.Natürlich hast du das Recht, die Verfügung jederzeit ganz oder in Teilen zu ändern. Wobei eine Änderung der Vertrauensperson in der Vorsorgevollmacht problemlos möglich ist. Infos auch hier :

http://www.caritas.de/hilfeundberatung/ratgeber/alter/pflegeundbetreuung/patient...

Gruß Z... .

Antwort von TopJob,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Kontovollmacht kann meines Wissens nach nicht über den Tod hinaus ausgestellt werden. Nach dem Tod treten automatisch die Erben an diese Stelle. Alle Anderen haben keinen Recht auf den Zugriff auf dieses (auch keine vormals Bevollmächtigten, schließlich ist das Vermögen nicht mehr im Besitz des Toten!). Sie müssen nur mit dem Erbschein zur Bank gehen und erhalten danach Zugriff.

Eine Vollmacht kann jedoch natürlich zu Lebzeiten jederzeit geändert werden.

Kommentar von Zitterbacke,

Doch! Das nennt sich transmortale Kontovollmacht. Denn bis zum Ausstellen des Erbscheins kann es dauern.Und mit dieser Vollmacht ist es möglich wichtige Transaktionen abzuwickeln.

Nach dem Tod des Kontoinhabers steht eventuelles Kontovermögen allein dem oder den rechtmäßigen Erben zu !!

http://www.gnilhe.de/1093/Kontovollmacht-ueber-den-Tod-hinaus

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community