Frage von OttoW,

Sollte man den Selbstbehalt bei einem Mietwagen zusätzlich senken?

Ist es sinnvoll bei einem Mietwagen, den Selbstbehalt durch einen teureren Tarif zu senken? Meistens bleiben ja doch 1000 bis 1500 Euro Selbstbehalt, d.h bei einer kleinen Delle müsste man wahrscheinlich den ganzen Schaden bezahlen. Vielen Dank für eure Meinung!

Antwort
von GeorgeAvard,

Das kann man schwer für dich beantworten, da es darauf ankommt wie risikobereit du selbst bist. Die Senkung des Selbstbehaltes auf z.B 300 Euo kann bis zu 100 Euro kosten, also ein ordentlicher Preisanstieg. Mietwagenfirmen sind sehr gewieft darin sich mit allen möglichen Klaúseln vor diesen Fällen zu schützen und Reparaturkosten möglichst geschickt auf den Kunden abzuwälzen.

Antwort
von SBerater,

das Problem sehe ich konform zu dem, das man jedes Jahr spätestens zum 30. Nov. als Autobesitzer zu klären hat. Welche Versicherungskomponente macht Sinn? Welcher Selbstbehalt macht Sinn?

Das muss letztendlich jeder selbst entscheiden. Es ist eine Frage der Mehrkosten wie auch der persönlichen Finanzlage. Wenn man ein notorischer Autobumser ist, regelmässig Dellen in seinen Pkw fährt, dann macht es Sinn, den SB niedrig zu halten. Wenn man mit dem Mietwagen viele km fährt, in einer Gegend ist, in der Unfallgegner eher unterversichert sein könnten, dann kann ein niedrieger SB auch Sinn machen. Wenn man sich einen SB von 1.500 nicht leisten kann - oder dieser Betrag einen persönlich sehr belastet, dann macht es auch Sinn. Wenn der Mietwagen schon Altlasten hat, ein Paar Beulen, dann würde ich auch die SB niedrig halten und ein perfektes Protokoll erwarten.

Wenn man ein sehr sicherer Fahrer ist, wenn man es finanziell Dicke hat, dann macht es ggf. keinen Sinn.


Ich halte die SB bei max. 500 Euro - bisher.

Antwort
von gammoncrack,

Ich mache das, insbesondere im Ausland, um mir den Stress zu ersparen, wenn plötzlich und angeblich irgendetwas passiert ist. Kaution einbehalten, ewiges Hin- und Her Schreiben, und letztlich geht das dann noch aus, wie das Horneberger Schießen.

Antwort
von VPBerater,

Ich würde zunächst schauen ob der Selbstbehalt über meine Haftpflichtversicherung übernommen werden kann. Und dann für mich persönlich würd ich schauen kann ich die 1000 oder 1500 Euro bezahlten, oder ist es für mich besser ein paar Euro mehr zu Bezahlten.

Kommentar von RatsucherZYX ,

Ich würde zunächst schauen ob der Selbstbehalt über meine Haftpflichtversicherung übernommen werden kann.

Interessanter Aspekt, meinst du die private Haftpflicht? Habe bisher nicht davon gehört, dass die den Selbstbehalt übernehmen würde.

Gib bitte mal einen näheren Hinweis. Danke.

Kommentar von VPBerater ,

genau, die Privathaftpflichtversicherung z.B.: bei der Janitos: Übernahme des Vollkasko-SB bei Schäden an geliehenen Kfz bis 1.000 Euro (SB 100)

Kommentar von gammoncrack ,

Das passt wohl nicht zu der Frage. Hier ein Auszug aus den AVB der Janitos. Die wichtigen Worte in fett:

Beschädigt der Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person ein vollkaskoversichertes Kraftfahrzeug durch den Gebrauch dieses Kraftfahrzeugs, das sie von einem Dritten unentgeltlich geliehen oder gefälligkeitshalber erhalten hat, besteht abweichend von Ziff.3 Versicherungsschutz bis zur Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung der Vollkaskoversicherung, maximal EUR 1.000 je Versicherungsfall und Versicherungsjahr. Der Versicherungsnehmer trägt von jedem Schadenereignis EUR 100 selbst.

Kommentar von RatsucherZYX ,

@gammoncrack

Danke für den Hinweis, sah doch gleich so komisch aus.

Kommentar von gammoncrack ,

Gern geschehen :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten