Frage von Majele, 30

Soll ich einen freien Schuldnerberater oder den vom Jobcenter kontaktieren?

Ich möchte gerne einen Schuldnerberater zu meiner momentanen Situation konsultieren. Sollte ich mich dabei an die Beratung vom Jobcenter wenden oder an einen freien Schuldnerberater?

Antwort
von Kalli77, 26

Ein freier Schuldenberater kostet meistens Geld. Das ist meistens ja nicht so leicht wenn man verschuldet ist. Deshalb würde ich eher zu einem staatlichen Berater gehen der kostenlos ist.

Antwort
von Cryozone, 27

Ich würde es erstmal mit dem im Jobcenter versuchen, denn da ist die Beratung erstmal umsonst. Taugt dieser nicht kannst du dir immernoch einen anderen Schuldnerberater suchen.

Antwort
von nikita1975, 25

Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Die öffentlichen Beratungsstellen sind zwar kostenlos aber dafür gibt es auch häufig eine lange Wartezeit zu überbrücken. Und Selbständige dürfen die noch nicht einmal nutzen. Auf der Seite hier ist von über 200.000 Menschen auf der Warteliste die Rede: http://www.schuldnerberatungen-berlin.de/kostenlose-schuldnerberatung/ Bei privaten hat man diese Wartezeiten nicht. Dafür muss man aber auch wieder aufpassen, das man nicht an die falsche Stelle gerät.

Antwort
von HartzEngel, 22

Ich würde Dir raten, den zu nehmen, der nichts verlangt, der Berater vom Jobcenter wird meist mit kommunalen Geldern gefördert, daher kostenlos, es gibt aber auch andere Träger (Caritas, Rotes Kreuz, AWO), die Schuldnerberatung anbieten.

Antwort
von wfwbinder, 20

Auf jeden Fall einen von der Stadt, vom Jobcenter, von der Kirche. Die sind kostenlos.

Aber untereinander ist es egal.

Dort wo man zuerst einen Termin findet.

Antwort
von Privatier59, 16

Wenn das Jobcenter eine kostenlose Beratung anbieten sollte, ist das doch die erste Wahl. Oder sollen die Schulden noch höher werden? Freie Berater arbeiten nämlich nicht umsonst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community