Frage von DocAaron, 42

Soll ein seriöser Fonds ein Track-Rekord haben?

Hat jeder seriöse Fonds einen Track Rekord? Ab welcher Auflegeungszeit wird so etwas erstellt? Wie ist das beispielsweise bei neuen Fonds, die erst kurz am Markt sind? Ist es ein Zeichen für Unseriösität, wenn ein Fonds so etwas nicht hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305, Community-Experte für Fonds, 20

Äh... ist Dir klar, was ein "Track Record" ist?

Der Begriff kommt aus dem Sport und deutet darauf hin, daß ein Sportler eine Historie von guten Laufzeiten hat.. Das ist also nicht ein Dokument, das durch irgendeinen Vorgang erstellt wird, sondern einfach die Historie der sportlichen Performance.

Ebenso ist es bei Fonds oder Fondsmanagern. "Track Record" ist die Historie und die darin enthaltenen Informationen. Ein Fonds, der also beispielsweise fünf Jahre schon verkauft wird, hat eine Historie ("einen Track Record") von fünf Jahren. Daran kann man ablesen, wie ein Fondsmanager auf positive oder negative Marktereignisse reagiert hat, wie Verlagerungen von Schwerpunkten der Assets erfolgen, welche Volatilität angestrebt und erreicht wird, und so weiter.

Mit Seriosität oder Unseriosität hat das nichts zu tun.

Also sollte Deine Frage eher so heißen: wie lange sollte ein Fonds existieren, bevor man ihn getrost kaufen kann?

Diese Frage läßt sich nur sehr schwer allgemeingültig beantworten, denn bei manchen Fonds schaut man gerne auf die Historie, um zu sehen, wie ein Fonds sich verhalten hat, bei anderen auf die Story dahinter - oder eine Kombination.

Wenn ich in einem liquiden Markt einen Fonds suche, dann ist mir beispielsweise die Historie wichtig, d.h. neue Fonds würde ich eher nicht kaufen. Das liegt daran, daß die Anlageziele dieser Fonds immer sehr ähnlich lauten ("investiert in fasl und blah Aktien, die unterbewertet erscheinen oder denen hohe Wachstumschangen beigemessen werden, um eine Rendite zu erzielen, die mind. 2% über dem Benchmark trööööt liegt. Das Fondsmanagement bedient sich hierzu Aktien und kann bis zu 10% in Schuldtitel, Derivate, und blubb blubb blubb investieren.") und die Kunst in solchen Märkten darin liegt, eine robuste Strategie zu haben und diese auch wirklich umzusetzen.

Ein Beispiel wären hier die Small/MidCap-Fonds, Aktienfonds aus Industrieländern, Rentenfonds oder die Mischfonds in meinem Portfolio.

Wenn ich in einem innovativen, neuen Thema einen Fonds suche, dann kaufe ich auch mal einen gerade aufgelegten oder für den Vertrieb zugelassenen Fonds.

Ein Beispiel hierfür wären einige Emerging/Frontier Markets Fonds, z.B. der Templeton Africa oder Fidelity China Consumer, aber auch ein RobecoSAM Smart Materials in meinem Portfolio.

Ersetze also in Deiner Frage "seriös" und "unseriös" durch "glaubhaft" und "weniger glaubhaft" und stelle Dir dann diese Frage für einzelne Anlagesegmente. Welchen Umfang einer Historie oder welche Art von Story Du benötigst, um einen Fonds zu kaufen, wirst Du individuell und persönlich entscheiden müssen.

Antwort
von SBerater, 13

Ist es ein Zeichen für Unseriösität, wenn ein Fonds so etwas nicht hat?

Ich stelle mir die Frage, was für dich ein Track Record ist. Was zeichnet den aus?

Wenn man deine Frage liest, dann wäre doch jeder Fonds unseriös, denn jeder beginnt bei 0. Und das wiederum heisst, es gibt keine historischen Daten. Das liegt in der Sache. Daran kann man wenig ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten