Frage von ichWillSonne,

Solarworld verkaufen bevor's noch weniger wird?

ich habe vor wenigen Wochen Aktien von Solarworld gekauft (Beimischung). Und nun kommen die Schreckensnachrichten. Gehofft hatte ich auf ein Drehen der Aktie, doch nun das!

Würdet ihr jetzt verkaufen? Ist die Gefahr, alles zu verlieren, zu hoch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rat2010,

Ich lese da ... Das Eigenkapital dürfte sich auf minus 20 bis minus 50 Millionen Euro belaufen.

Sieht irgendwie nach Konkursverschleppung aus, oder?

76 Mio ist für ein nachhaltig Verluste produzierendes Unternehmen ziemlich viel Geld. Man kann zwar immer nur 100 % verlieren und viele hundert gewinnen aber in dem Fall wäre mir der Verlust einfach zu wahrscheinlich.

Kommentar von HilfeHilfe ,

nicht ganz. Man setzt den Anleihegläubigern, Aktionären und Banken die Pistole auf die Brust und schon verzichten sie auf 50% und stimmen einer KE zu.

Dann stimmt es mit dem EK wieder.

Alles gehabt ( conergy).

Grundsätzlich können sich auch noch 65 cent halbieren. Ich denke aber SW wird gerettet. Fragt sich nur wie

Kommentar von ichWillSonne ,

das mit der Konkursverschleppung wird sicherlich geprüft, wenn es hart auf hart kommen sollte.

Antwort
von SBerater,

schwierige Frage... Wenn ich die Verluste verkraften und mich ein Totalverlust nicht "umbringen" würde, dann würde ich wohl dabei bleiben, ggf. absichern.

Will ich keinen Totalverlust eingehen, dann verkaufen.

Antwort
von althaus,

Die Gefahr alles zu verlieren ist sehr hoch. Du hättest den Mist gar nicht erst kaufen dürfen. Die Solarbranche ist schon seit 3 Jahren in der Krise. Wieso kaufst Du sowas auch? Augen zu und bestens verkaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community