Frage von adolfkaschner,

Solaranlage

Ich speise diesen Strom zu EON.Ertrag monatl 450 €. Wenn ich nach Thailand auswandere, muß ich diesen Ertrag versteuern?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Economist,

Wenn du Einnahmen in Deutschland hast musst du die auch in Deutschland versteuern. Wenn das natürlich dein gesamtes Einkommen ist bleibst du unter dem Freibetrag... Dann kommt es darauf an wie viel du in Thailand verdienst und ob es ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Thailand und Deutschland gibt.

Kommentar von EnnoBecker ,

bleibst du unter dem Freibetrag...

Hm...was für einen Freibetrag hat denn jemand so, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, also beschränkt steuerpflichtig ist?

Steuerrecht ist kein Würfelspiel.

Kommentar von senior9 ,

Da würde ich sehr grob schätzen: Ich denke so etwa 0,- Euro.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ganz genau.

Antwort
von senior9,

Na super. Jede Menge Antworten und Meinungen. Was ist nun die korrekte Antwort? Unabhängig davon: Wie siehts bei den Eigentumsverhältnissen des Grundstückes bzw. des Hauses aus auf dem sich die Solaranlage befindet?

Kommentar von EnnoBecker ,

Was ist nun die korrekte Antwort?

Das hängt im Wesentlichen davon ab, welche Steuerart gemeint ist.

Bei der Ertragsteuer beispielsweise hängt die korrekte Antwort davon ab, ob der Fragesteller sich auf das Auswanderungsjahr bezieht oder ein nachfolgendes. Außerdem davon, ob (im Auswanderungsjahr) ein Wohnsitz in Deutschland beibehalten wird oder nicht.

Grundsätzlich sind die Einkünfte aus der Solaranlage in Deutschland zu versteuern, weil die PVA selbst eine Betriebsstätte im Sinne des DBA darstellt, Art. 7 DBA Thailand - DE.

Es bleibt jedoch die Frage, ob und wie die in Thailand erzielten Einkünfte in Deutschland zu erfassen sind. Im Jahr des Wegzugs die Wegzugsbesteuerung, sofern der Wohnsitz in Deutschland aufgegeben wurde. In den Folgejahren kommt es auf die Art der Einkünfte an und wiederum darauf, ob ein Wohnsitz in DE besteht.

Bei der Umsatzsteuer ist es einfacher: Man muss nur den Ansässigkeitsbegriff nach § 19 (1) Satz 1 UStG prüfen. Ist er in Thailand ansässig, so kann er nicht in Deutschland Kleinunternehmer sein.

Antwort
von Privatier59,

Den mußt Du heute auch schon versteuern. Sag nur, Du hast das noch nicht gemacht?!

Kommentar von Leo72 ,

Das hat er doch nicht behauptet. Die Frage lautet "Wenn ich nach Thailand auswandere, muß ich diesen Ertrag versteuern?"

Kommentar von EnnoBecker ,

Okay, ich kann auch krümelkacken.

Beim Auswandern nach Thailand sind keine Ertragsteuern zu zahlen, da Auswanderei kein Steuertatbestand ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten