Frage von Tscharli,

Sind Zertifikate großer deutscher Banken sicher?

Sind Zertifikate (als Geldanlager) großer deutscher Banken sicher, wie schätzt Ihr das ein?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Ich glaube nicht, daß eine der großen deutschen Banken in den nächsten Jahren in die Insolvenz gehen wird, d.h. Zertifikate halte ich eigentlich für recht sicher vor Insolvenz der Emittentin.

Das Hauptrisiko bei Zertifikaten liegt meines Erachtens auch weniger bei den (deutschen) Emittentinnen, sondern in der Zertifikatskonstruktion selbst, die viele nicht wirklich durchblicken.

Indexzertifikate sind ja noch recht klar, aber wenn man den Prospekt des Produkts nicht genau liest, kann es sein, daß das Zertifikat den DAX-Preisindex abbildet und nicht den üblichen DAX-Performanceindex. Man verschenkt damit Performance.

Andere Zertifikate sind derart komplex strukturiert, daß Anleger nicht wirklich verstehen können, gegen welche Risiken aus diesen Produkten sie sich vielleicht zusätzlich absichern müssen, bzw. ob nicht vielleicht ein paar Produkte, die man gekauft hat, eigentlich eine Risiko-Klumpenbildung bewirken. Wir hatten jüngst ja auch Postings hier zu einem Relax-Express-Zertifikat auf den HVB Continental Stars Index. Klingt alles ganz toll, aber wenn man genau betrachtet, was man da gekauft hat, sollte man vielleicht lieber die Finger davon lassen.

Antwort
von Beachgirl,

Ganz sicher kann man sich natürlich nie sein, aber grundsätzlich ist das eine bessere Anlage als viele andere Banken in manchen Ländern. Wenn du also einen Betrag hast, denn du anlegen willst und du dich für die Zertifikate entschieden hast, dann ist eine deutsche Bank wohl besser als eine .. ich sag mal ... südeuropäische

Antwort
von Tritur,

Selbst wenn sie einen Sachwert vorgaukeln, Zertifikate sind nichts anderes Schudverschreibungen des Emittenten. Und die Emittenten (meist Banken) sind wackliger als man denkt.

Zertifikate sind Produkte für Anleger mit einem unterirdischen Intelligenzquotienten!!!

Kommentar von Primus ,

Den Text hast Du zusammen mit NG verfasst, oder?

Kommentar von Primus ,

Das hättest Du wohl gerne!!

Antwort
von obelix,

sicher im Sinne geschützt vor Insolvenz des Emittenten? Davon gehe ich aus. Die Risiken halte ich für gering.

Nur sehe ich bei Zertifikaten generell oft hohe versteckte Kosten, die man nicht erkennen kann. Oft ist der Spread an der Börse sehr hoch, was ein Zertifikat zusätzlich teuer macht. Oder es fehlt an Liquidität, was die Ausnahme ist, aber es kommt vor.

Wer sich an Zertifikate ranmacht, der sollte diese Dinger genau analysieren und verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community