Frage von mba2011, 80

Sind Krankenversicherungsbeiträge steuerlich absetzbar

Ich beziehe (eine kleine) Rente, arbeite gleichzeitig als Selbständiger IT-Berater und bin bei Techniker Krankenkasse Pflichtversichert. Meine Frau und drei Kinder sind in Rahmen von Familienversicherung mitversichert. Kann ich die Krankenkungsbeiträge (> 8000,- EUR/Jahr)als Betriebsausgaben geltend machen? Bedanke mich recht herzlich für die Unterstützung.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo mba2011,

Schau mal bitte hier:
Steuern Recht

Antwort
von Kevin1905, 74

Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sind steuerlich abzugsfähig. Ein Blick in die Anlage Vorsorgeaufwand der Einkommensteuererklärung genügt.

Jedoch sind dies KEINE Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben, die bei den einzelnen Einkünften abgezogen werden sondern Sonderausgaben.

Antwort
von barmer, 61

Nein, denn sie haben mit der selbstständigen Tätigkeit nichts zu tun.

Sie können natürlich und zwar in der Höhe unbegrenzt als Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden. Aber wie kommt man als gesetzlich Versicherter auf über 8000 EUR/Jahr ?

Viel Glück

Barmer

Kommentar von Kevin1905 ,

Höchstbetrag in KV inkl. KG und PV, dann sollte man die 8.000,- € knacken...(im Kopf überschlagen).

Kommentar von barmer ,

Stimmt, kommt so gerade hin.

Allerdings habe ich bei einem pflichtversicherten Rentner mit nebenberuflicher Selbstständigkeit nicht mit Höchtbeiträgen gerechnet.

Antwort
von EnnoBecker, 48

Kann ich die Krankenkungsbeiträge (> 8000,- EUR/Jahr)als Betriebsausgaben geltend machen?

Nein. Die Krankenkungsbeiträge sind nie BA oder WK, sondern stets Sonderausgaben. Du musst auch noch trennen zwischen Beiträgen zur Basisleistung und übrige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community