Frage von Schorschlisa, 556

Sind jetzt KV-Beiträge fällig, wenn eine LV von 1998 ausgezahlt wird ?

1998 habe ich eine Lebensversicherung abgeschlossen, mtl. Beiträge gezahlt. Jetzt wird zum 01.01.2015 die Leistungssumme ausgezahlt. Bin ab 01.08.2014 Rentner und erhalte einen Zuschuss zur freiwilligen Krankenversicherung. Bin also jetzt als Rentner nicht mehr gesetzlich krankenversichert. Muss ich also jetzt von meiner LV, (keine DirektVersicherung) auch noch Beiträger zur Krankenkasse abführen?

Antwort
von billy, 459

Weshalb als Rentner nicht mehr gesetzlich versichert ? Freiwillig gesetzlich krankenversichert kann man sowohl in der Erwerbsphase als auch als Rentner in der KVdR sein. Kapitalauszahlungen von Kapitallebensversicherungen, die Sie ohne eine pauschale Versteuerung durch den Arbeitgeber abgeschlossen haben, bleiben bei der Beitragsberechnung von pflichtversicherten Rentnern ohne Berücksichtigung. Sind Sie als Rentner jedoch freiwillig versichert, so ist die Kapitallebensversicherung für die Berechnung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge relevant. Die Kapitallebensversicherung wird für ein Jahr (12 Monate) nach Auszahlung zur Beitragsberechnung herangezogen. Danach werden nur noch die durch die Kapitalabfindung erwirtschaftetenn Zinsen zur Beitragsberechnung für freiwillig versicherte Rentner berücksichtigt. Die Zinsen gelten für freiwillig versicherte Rentner als sonstige beitragspflichtige Einnahme und sind mit dem ermäßigten Beitragssatz bei der Berechnung der Kranken- und Pflegeversicherung anzusetzen. http://www.daimler-betriebskrankenkasse.com/Hilfe/FAQ/Rentner/Beitragspflicht_Ve...

Kommentar von Hanseat ,

Von KVdR spricht man ur wenn es sich um pflichtversicherte Rentner handelt !

Antwort
von Hanseat, 506

Hallo, " ... jetzt als Rentner nicht mehr gesetzlich krankenversichert." ?? Was heißt das ?? Sie waren doch wohl nicht im Erwerbsleben gesetzlich krankenversichert und haben sich jetzt als Rentner extra privat krankenversichert ? Meinen Sie damit dass Sie als Rentner freiwillig gesetzlich versichert sind und einen Zuschuss der Deutschen Rentenversicherung zu Ihrer freiwilligen, gesetzlichen Krankenversicherung bekommen ? Wenn Sie freiwillig krankenversichert sind, müssen Sie Beiträge auf alle Einkommensarten zahlen, also auch auf die Auszahlung Ihrer Lebensversicherung. Und das für 120 Monate, also 1 /120tel des Auszahlungsbetrages wird für die Beitragsberechnung herangezogen.

VG,

Antwort
von Kevin1905, 467
Muss ich also jetzt von meiner LV, (keine DirektVersicherung) auch noch Beiträger zur Krankenkasse abführen?

ja, und die Erklärung lieferst du gleich mit warum das so ist:

freiwilligen Krankenversicherung

Freiwillige Mitglieder der GKV zahlen ihren Beitrag auf alle Einkünfte bis zur Beitragsbemessungsgrenze (§ 240 SGB V).

Antwort
von Niklaus, 368

Wenn bei dir folgende Bedingungen erfüllt sind, dann wirst du Krankenversicherung dafür zahlen müssen.

Die Zugangsvoraussetzungen zur Pflichtversicherung in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) wurden zum 01.01.1993 wesentlich verschärft.1) Seit 01.01.1993 bis 31.03.2002musste die 2. Hälfte der Zeit zwischen dem erstmaligen Eintritt in das Erwerbsleben (frühestens ab 01.01.1950) und dem Tag der Rentenantragstellung mit 9/10 Pflichtversicherungszeiten belegt sein.1) Betroffen waren vor allem Personen, die oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze (in der Krankenversicherung) verdienten

Kommentar von Niklaus ,

Es gibt drei Möglichkeiten der Krankenversicherung.

  1. Gesetzliche KV -->als Rentner KVdR
  2. Freiwillige gesetzliche KV -->als Rentner dann, wenn obigen Bedingungen erfüllt
  3. Privat KV ---> als Rentner bleibst du privat KV.

Zu 1. Du musst keinen KV-Beitrag für die Kapitallebensversicherung zahlen

Zu 2. Du musst KV-Beitrag zahlen für die Kapitallebensversicherung

zu 3. Du musst keinen KV-Beitrag für die Kapitallebensversicherung zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community