Frage von DanielaMaria,

Sind die Krankenkassenbeiträge freiwillig gesetzl. versicherter(Hausfrau) voll steuerlich absetzbar

Hintergrund ist das Gespräch mit einem Finanzbeamten(Feb. 2010), der volle Absetzbarkeit der Krankenkassenbeiträge wiederspricht. Die max. Höhe beträgt für Familien 2x1900€. Dies wiederspricht meiner Meinung dem Bürgerentlastungsgesetz, in dem klar die volle absetzbarkeit(Basistarif) über die Höchstgrenzen festgelegt ist. Mein Sohn ist bei meinem Mann privat mitversichert und liegen schon über der Höchstgrenze von 3.800€.

Antwort von Rentenfrau,

Ihr habt Euch vielleicht mißverstanden, lt. Bürgerentlastungsgesetz gibts keine Höchstbeiträge, siehe auch: http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_53988/DE/Buergerinnen__und__Buerger/Arb... Ab 2010 werden alle Beiträge des Steuerpflichtigen für sich oder eine ihm gegenüber unterhaltsberechtigte Person (z. B. seinen Ehegatten sowie seine Kinder) zu einer Basiskranken- und Pflege-Pflichtversicherung berücksichtigt. Einen Höchstbetrag gibt es nicht, so dass alle vom Steuerpflichtigen tatsächlich aufgewandten Beiträge als Sonderausgaben angesetzt werden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community