Frage von NeueZeit, 22

Sind Adoptionskosten steuerlich als außergewöhnliche Belastungen ansetzbar?

Angeblich hat sich hier eine Änderung ergeben- sind die Kosten einer Adoption nun doch steuerlich absetzbar-hat jemand genaue Infos hierzu? Ist es mölich, dann gegen negativen Bescheid noch rückwirkend zu widersprechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von treuconsults, 20

Einspruch gegen negativen Bescheid beim Finanzamt unbedingt einlegen! Der VI. Senat des BFH will diese Kosten erstmalig anerkennen-ein Paar hatte Klage gegen die Ablehnung ihrer Kosten erhoben und nun kommt das ganze wieder auf den Tisch sieh hierzu auch dies -gefunden bei Focus Money online, Zitat "BFH, Az. VI R 60/11. Sind Aufwendungen für die Adoption eines Kindes in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen absetzbar? Tipp: Ausgaben in der Erklärung angeben und gegen negative Steuerbescheide Einspruch einlegen und das Ruhen des Verfahrens beantragen."

Kommentar von vulkanismus ,

Warum sollte das Verfahren ruhen? Nur wegen einem anhängigen Verfahren?

Antwort
von vulkanismus, 16

Was heißt "rückwirkend widersprechen"? Etwa verspätet Einspruch einlegen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Guter Punkt.

Vielleicht sollte das durch den Fragesteller aufgeklärt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community