Frage von Molch, 8

Silber Investment - aktueller Kurs nutzen

Guten Tag,

die Weltproduktion ist auf das endliche Silber angewiesen - es gibt keinen Ersatz. Die Chinesen und Russen kaufen wie verrückt und trotzdem sinkt der Kurs - einige spekulieren auf Manipulation, andere halten es für normal.

Ich bin angehender Student, habe aktuell ein Vermögen von 2,2k - würde gerne alles ins Silber Münzen setzen - 3-4 Jahre warten und bei höheren Kursen verkaufen. Auf dem Konto frisst die Inflation jeden Tag ein bisschen, also nicht interessant für mich.

Was haltet ihr von meiner Idee - was wäre ein Contra zum Silberkauf?

Antwort
von gandalf94305, 5

Sorry, wenn auch ich in den Reigen der Leute einstimme, die Dir abraten.

Zunächst mal ist eigentlich nur Gold als Edelmetallinvestment für Privatleute sinnvoll. Auf Silber, Platin, Palladium und Rhodium zahlst Du deutlich Steuern, d.h. diese muß der entsprechende Edelmetallkurs erst mal zusätzlich zum Spread zwischen Ankauf- und Verkaufspreis wettmachen, damit sich überhaupt ein Verkauf wieder lohnt.

Für Silbermünzen (nicht die kleinen, eher im Bereich 10 oz aufwärts) kommen da leicht 15-20% Abschlag zusammen. Bei Goldmünzen sind es eher 5-10%.

Nächster Punkt: nur ein Teil der Silberproduktion aus Minen geht in industrielle Anwendungen. Vieles wird zu Schmuck verarbeitet. Du solltest hier auch nicht den Recyclinganteil unterschätzen. Damit ist Silber kein knappes Gut, sondern durchaus in ausreichender Menge vorhanden. Die Nachfrage wird den Silberpreis nicht treiben.

Chinesen und Russen kaufen kein Silber. Sie kaufen genauso wie Inder und Araber nämlich Gold. Das Problem mit Silber ist außerdem seine im Vergleich zu Gold geringere Wertdichte. Man muß mehr davon lagern als von Gold.

Wenn Du in den letzten Jahren mal die Gold- und Silberpreise verfolgt hast, dann wirst Du sehen, daß immer bei deutlich risikoaversiven Lagen Gold und Silber eingebrochen sind - Silber mehr als Gold. Sie haben also nicht die Rolle einer Reservewährung, sondern werden durch Spekulation getrieben. Unterstützend dafür war auch die Reaktion auf Erhöhungen der Marginanforderungen an der COMEX. Letzte Woche wurden diese gerade wieder etwas gesenkt.

Daher: als angehender Student wirst Du liquide Mittel brauchen. Wahrscheinlich deutlich mehr als die 2,2 kEUR. Ich schlage Dir daher vor, nur einen Teil (z.B. 500-1.000 EUR) in größere Goldmünzen zu stecken. Den Rest legst Du auf ein Tagesgeldkonto und freust Dich auf das Studentendasein. Wenn es mit dem Goldpreis wirklich nach oben gehen sollte (und 3-4 Jahre erscheint mir da etwas zu kurz gedacht), dann hast Du ja gewonnen. Sollte es mit dem Goldpreis nach unten gehen, kannst Du die Münzen Deinen Kindern geben und die warten auf den Anstieg :-) Goldmünzen finde ich per se nett - ein Investment für die Seele, nicht für den Vermögensaufbau.

Antwort
von Rat2010, 5

Die Idee ist gut, wenn du Erfahrungen mit schlechten Ideen sammeln willst.Warum Geld auf etwas setzen, bei dem der Trend eindeutig in die falsche Richtung geht. Dazu kannst du mit den Münzen von der Idee wer Glück haben aber trotzdem - weil genau deine Münzen keiner kaufen will - Geld verlieren.

Wie viel logischer, risikoärmer, mit höherer Gewinnwahrscheinlichkeit versehen ist es dagegen, auf etwas zu setzen, das steigt - wie z. B. Aktien.

Antwort
von SBerater, 7

wäre ich Student und hätte 2,2k, dann würde ich die sicherlich nicht in einen Rohstoff wie Silber stecken. Die Risiken sind sehr hoch, die Preisentwicklung von Silber vollkommen unklar und damit ein solches Invest spekulativ. Was ist wenn in 3-4 Jahren der Kurs am Boden liegt?

Ich halte Einzelaktien auch für riskant, aber darin sähe ich noch mehr Sinn als das ganze Geld in Silber zu stecken.

Und wenn du bei Silber viele Anlagen ansiehst, dann hast du hier eine sehr hohe Spanne zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Auch das muss erst erwirtschaftet werden. Das mindert einen möglichen Gewinn oder erhöht den Verlust.

Antwort
von qtbasket, 6

Für eine seriöse Geldanlage ist Silber völlig ungeeignet. Das meiste Silber wird industriell verwendet, insofern ist der Markt mit unkalkulierbaren Risiken verbunden.

Wenn du allerdings zocken möchtest, bitte sehr , nur zu - nur finanzfrage.net ist eigentlich kein Forum für Zocker.

Kommentar von Molch ,

Das müsstest du mir noch mal erklären: "Für eine seriöse Geldanlage ist Silber völlig ungeeignet. "

Physische Edelmetalle sind doch einer der seriösesten Investments. Sie sind un-verfälschbar, endlich und sind "lebenswichtig" für die Industrie.

Antwort
von Privatier59, 6

Machs wie Nelson Bunker Hunt. Der ist mit Silber zum Millionär geworden-vorher war er Milliardär.

Kommentar von gammoncrack ,

:-)))

Kommentar von Molch ,

Ja, ich kenne die Geschichte. Das war aber ein völliger anderer Hintergrund. Ich kaufe nicht auf Kredit zu überhöhten Preisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community