Frage von wernerL,

Sicherungshypothek - zu welchem Zweck?

Die BGB-Definition habe ich gelesen - google ist also nicht kaputt :-) Allerdings habe ich den Zweck zu einer normalen Grundschuld pder Hypothek nicht verstanden. Kann mir jemand Beispiele nennen? Danke!

Antwort
von Franzl0503,

Werner: Die Sicherungshypothek (S) unterliegt einer gemessen an der Verkehrshypothek (V) strengeren Akzessorietät, die Forderung muss nach allgemeiner Beweislastverteilung immer bewiesen werden, während bei der V. grundsätzlich vermutet wird, dass dem Gläubiger die im Grundbuch ersichtliche Forderung auch zusteht.

Die eingetragene Forderung nimmt am öffentlichen Glauben nicht teil, der Lästigkeitswert ist deshalb höher als bei der Verkehrshypothek. Die S. ist immer Buchrecht, Briefbildung also ausgeschlossen.

Zwangshypotheken (aufgrund privater vollstreckbarer.Titel) und Arresthypotheken sind immer S. S. dienen u. a. zu Besicherung von Werklohnforderungen der Unternehmer eines Bauwerks, Pflichtteilsansprüche, deren Höhe noch nicht feststeht, Ansprüche aus Wechsel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten