Frage von ZainabeZahra,

SF-Klasse automatisch an Ehepartner übertragen?

Hallo,

ich hatte eine KFZ-Versicherung abgeschlossen und einen Unfall gebaut (in 2012), war zwar nur ein Kratzer, aber die SF-Klasse ist nun 1 (vorher1/2). Mein Mann war auch mit darauf versichert, allerdings haben die von mir keinen Namen wissen wollen, sondern einfach notiert, dass mein Ehemann auch darauf versichert ist.

Nun haben wir unser Auto verkauft und wollen uns ein neus zulegen. Meine Frage ist: Wenn wir unsere neue KFZ-Versicherung auf meinen Mann schreiben und ich nur als Mitversicherte notert werde, wird dann mein Unfall automatisch auch bei ihm angerechnet oder kann er sozusagen ohne Einschränkungen (ohne, dass er von anfang an heruntergestuft wird durch meinen UNfall) eine KFZ-Versicherung abschließen?

Vielen Dank für die Antwort - im Netz hab ich dazu einfach nichts gefunden.

Antwort
von SBerater,

entscheidend ist, auf wen die Versicherung abgeschlossen ist, wer Vertragspartner ist. Schliesst du wieder eine Versicherung ab, dann wird dein alter Versicherer gefragt, welche SF-Klasse du hattest und die bekommst du dann auch bei der neuen Versicherung. Die Personen, die bei der Kfz-Versicherung als Fahrer genannt sind, haben damit nichts zu tun.

Wenn dein Mann nun einen Vertrag abschliesst, dann entscheidet, welche Versicherungen bisher hatte und welche SF-Klasse diese Altverträge hatten.

Ihr könnt also das Spiel so spielen, wie beschrieben. Hatte dein Mann jedoch bereits eine Kfz-Versicherung, die noch schlechter eingestuft war, dann kommt er von dieser Einstufung auch nicht weg. Die ist entscheidend bei dem neuen Vertrag.


Wenn dein Schaden nur ein kleiner war, dann wäre Selbstzahlung mglw. günstiger als eine Rückstufung.

Antwort
von gammoncrack,

Wenn Dein Mann erstmalig einen Vertrag abschließt, beginnt er im Regelfall in der Klasse SF ½. Da der Schaden zu Deinem Vertrag angefallen ist, betrifft ihn das nicht (selbst, wenn er ihn verursacht hätte).

Was ich nicht verstehe, ist, dass Dein Vertrag in 2012 in SF ½ war, Du dann einen Schaden hattest und Dich nun in SF 1 befindest. Hast Du einen Rabattretter gehabt, bei dem der Versicherer trotz Schaden weiterstuft? Ansonsten passt das nicht.

Antwort
von robinek,

Hm, habe auch eine neue Versicherung auf mich abgeschlossen. Musste dabei nur ankreuzen oder mitteilen wer sonst noch mit dem Auto fährt! In unserem Fall nur meine Frau! Versichert ist ja das Auto! Lasst Euch doch von der Versicherung beraten. (Randbemerkung: Nur einen Kratzer meldet man doch keiner Versicherung!)

Antwort
von mig112,

Du irrst dich!

Durch deinen Unfall bist du von SF 1/2 nicht in 1 gekommen, sondern in Malus M1...! (Eine der höchsten Klassen die es gibt).

Dein Mann sollte nun eine Police beantragen und ihr werdet mutmaßlich wieder SF1/2 bekommen können. Diese Variante ist sinnvoll und vor Allem LEGAL. Dein Unfall hat mit deinem Mann und seinem künftigen Vertrag nicht das Geringste zu tun.

Achso und den Versicherer solltet ihr auch wechseln, denn manche Gesellschaften hören die Worte "Unfall" und "M1" gar nicht gern...

Kommentar von gammoncrack ,

Sehr gut! Auf die Idee mit M1 bin ich wirklich nicht gekommen.

Allerdings widerspreche dem letzten Satz. Das interessiert den Versicherer nicht. bzw. er merkt es noch nicht einmal bei den normalerweise ablaufenden Prozessen zur Antragsaufnahme.

Ab 2014 würden, egal wie es (schadenfrei) läuft, sowohlt der eine wie auch der andere Weg in die Klasse SF 1 führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community