Frage von simplelife,

Setzen Versicherungen einen ständigen Wohnsitz in Deutschland voraus?

Muss man einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben um seinen Versicherungsschutz bei bspw. der Haftpflichtversicherung oder Krankenzusatzversicherungen zu gewährleisten oder gelten diese auch weiterhin, wenn man z.B. ein Jahr im europäischen Ausland lebt?

Antwort
von barmer,

Hallo, das Geschäftsgebiet der meisten Versicherer ist Deutschland und sie wollen, dass auch ihr Vertragspartner dort sitzt. Ein vorübergehender Aufenthalt ist in der Regel kein Problem, wenn Schriftverkehr und Beitragszahlung weiter über Deutschland laufen.

Der Versicherungsschutz reicht in der Regel mindestens europaweit. Man muss sich aber um Details kümmern. Die Krankenzusatz kann z.B. wertlos sein, weil sie auf den Versicherungsschutz der GKV in Deutschland abgestellt ist.

Also: Kommt auf die Sparte an. Und den Versicherer.

Gruss

Barmer

Antwort
von gammoncrack,

Das kann nur mit dem jeweiligen Versicherer geklärt werden.

Hier hilft aber auch ein Blick in die jeweiligen Versicherungsbedingungen. Sofern dort ein begrenzter Auslandsaufenthalt (meistens max. 12 Monate) bereits includiert ist, ist das kein Problem. Es werden jedoch nicht alle Länder eingeschlossen sein.

Antwort
von qtbasket,

In der Regel ja, nach EU Recht könnte aber auch ein Wohnsitz im EU Raum möglich sein.

Es geht um (Versicherungs-) Märkte und auch um das deutsche Versicherungsrecht. Das ist nämlich nicht unbedingt anwendbar, wenn der gewöhnliche Aufenthalt des Versicherungsnehmer im Ausland ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community